27.04.2016, 15:18 Uhr

Wir sehen uns in der Zukunft: AHS-Schüler vergraben eine Zeitkapsel

Von einem Film inspiriert sammeln Linus, Katrin, Judith, Moritz und Birgit Erinnerungsstücke aus allen Klassen und vergraben diese als Zeitkapsel.

Fünf Schüler der AHS Ödenburgerstraße vergraben eine Erinnerungskiste am Schulgelände.

FLORIDSDORF. Moritz, Linus, Katrin, Birgit und Judith sind Schüler der 6A und haben im Rahmen des Unterrichtsfachs Projektmanagement die Idee einer Zeitkapsel entwickelt. Katrin: "Die Inspiration zu dieser Idee kam durch einen Film." Gut verpackt in einer Metallkiste sollen die 1500 Schüler der Schule klassenweise ein Erinnerungsstück aufbewahren. Moritz: „Die Kiste wird zum Sommerfest anlässlich unseres 40-Jahr-Jubiläums auf unserem Schulgelände vergraben.“ Selbstverständlich erfolgt die Vergrabung unter Geheimhaltung – lediglich in der umfangreichen Projektdokumentation sind die Koordinaten der Grabungsstelle angegeben und diese sind auch der Direktion bekannt.

Die Erinnerungsstücke sind bunt gemischt und reichen von USB-Sticks mit Fotos über eine Schneekugel, Gutscheine, einem Klassenfoto bis zum Siegerpokal in Volleyball. Mit dabei: Eine Ausgabe der bz. Auch Moritz und seine Freunde wollen ein eigenes Stück beilegen. Birgit: „Die Zeitkapsel soll helfen, die Erinnerung an die Klassengemeinschaft und an unser Jubiläum aufrecht zu halten.“ Erst zu einem späteren Jubiläum, frühestens in zehn Jahren, soll die Zeitkapsel wieder ausgegraben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.