23.03.2016, 09:24 Uhr

Unzählige Geschenke für unzählige Projekte

Gründungsobmann Gerhard Pömer (l.), scheidender Obmann Herbert Preslmaier (r.) und die neue Obfrau Sonja Maier. (Foto: Erwin Summerauer)
WALDBURG. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Verschönerungsvereines Waldburg verabschiedete sich Herbert Preslmaier nach 30 Jahren als Obmann. Willkommen geheißen wurde an seiner Stelle die neue Obfrau Sonja Maier. Preslmaier darf auf 30 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Als Dank für unzählige realisierte Projekte wurden dem scheidenen Obmann unzählige kreative Geschenke überreicht.

Bunte Jahre als Obmann

Über einen herrlich gestalteten Schmetterling – bunt wie die Jahre als Obmann – war die Freude besonders groß. Der eigens angefertigte Porträt-Gartenzwerg, ein Abschiedsgedicht sowie die für ihn komponierte Polka „Der Specht im Wimberg“ von Ehrenkapellmeister Gerhard Maier entlockten dem ehemaligen Obmann ein breites Lächeln. Ein weiterer Höhepunkt war die Übergabe eines Reisegutscheines von der neuen Obfrau für den alten Obmann: Ein Wochenende in Wien mit seiner Frau soll einen Teil der Zeit wieder gut machen, in der Preslmaier mit dem Verschönerungsverein unterwegs war. Alle Geschenke wurden vom Vorstand selbst gebastelt. Zahlreiche Besucher wohnten der Veranstaltung bei, um gemeinsam mit Herbert Preslmaier auf 30 Jahre zurückzublicken und ihm einen würdigen Abschied zu bescheren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.