01.04.2016, 12:32 Uhr

Tilly-Kaserne: Gespräch auf höchster Ebene

Von links: Reinhard Atteneder, Hans Peter Doskozil und Michael Lindner.
FREISTADT, WIEN. In einem persönlichen Gespräch konnten Bundesrat Michael Lindner und FSG-Personalvertreter Reinhard Atteneder Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil die Vorteile eines Erhalts der Tilly-Kaserne Freistadt auf höchster Ebene darlegen. Atteneder, der in Freistadt auch Fraktionsobmann der SPÖ ist, stellte dem Minister das fundierte Konzept für den Ausbildungsstandort Tilly-Kaserne vor. „Der Erhalt der Tilly-Kaserne ist uns nicht nur in der Region wichtig, sondern macht auch militärisch für das oberösterreichische Bundesheer Sinn“, sagt Atteneder.

Für Bundesrat Lindner steht fest, dass es nun eine uneingeschränkte Unterstützung der oberösterreichischen Landespolitik braucht: „Wenn Finanzminister Schelling die nötigen Mittel für die Stärkung des Bundesheeres bereitstellt, sind wir für den langfristigen Erhalt der Tilly-Kaserne zuversichtlich. Dazu brauchen wir jetzt den raschen politischen Rückhalt von Landeshauptmann Josef Pühringer sowie dem Militärkommandanten für Oberösterreich, Kurt Raffetseder." Laut Minister Doskozil soll die Entscheidung über die Strukturreform des Bundesheeres bis Juni fallen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.