23.05.2016, 14:15 Uhr

Sieben Unfalltote auf den Straßen des Bezirks Gänserndorf

Alle Verkehrsunfälle des Jahres 2014 sind auf dieser Grafik dokumentiert. Ein neuralgischer Bereich im Bezirk ist zum Beispiel der Steinberg. (Foto: Statistik Austria)

Niederösterreichweit geht die Zahl der Verkehrsunfälle seit 2012 kontinuierlich zurück – auch die Zahl der Verletzten.

BEZIRK (up). Auf Niederösterreichs Straßen starben im vergangen Jahr 130 Menschen – neun mehr als 2014. Doch der Langzeittrend geht eindeutig in die andere Richtung. Seit den 70er Jahren ist die Zahl der Verkehrstoten um über 80 Prozent zurückgegangen. Im Jahr 2012 wurden bei knapp 8.000 Unfällen noch 145 Menschen getötet. Einen weiteren „erfreulichen“ Trend gibt es, was die Zahl mit alkoholisierten Unfallbeteiligten betrifft. Waren 2012 noch 584 Alko-Lenker an Unfällen in NÖ beteiligt, so sank diese Zahl im Jahr 2014 bereits auf 476 (-108 oder 18,5 %).
Die Straße, auf der sich 2014 die meisten Unfälle mit Verletzten im Bezirk ereignet haben, ist die meistbefahrene B 8. In Deutsch-Wagram, wo sich täglich 35.000 Fahrzeuge durchwälzen, wurden 15 Unfälle gezählt, 20 in Strasshof (hier waren auch einige Radfahrer unfallbeteiligt) und acht an der B 8 in Gänserndorf.
Gefährlich ist auch die B 3 zwischen Engelhartstetten und Eckartsau, hier ereigneten sich 16 Unfälle binnen eines Jahres und auch der Steinberg im Raum Maustrenk ist eine klassische Unfallstrecke mit neun Autounfällen mit Verletzten im Jahr 2014.
Die häufigsten Unfallursachen sind zu hohe Geschwindigkeit, Wild und nasse oder eisige Straßen. Mit dem Bau von Kreisverkehren konnten einige Gefahrenkreuzungen entschärft werden, so in Weikendorf, zwischen Matzen und Schönkirchen und am Steinberg. Heuer wird ein Kreisverkehr zwischen Weiden und Baumgarten gebaut, auch hier gab es bereits einen tödlichen Unfall.

Gewinnspiel:

Suzuki Swift gewinnen? So geht‘s: Sammeln Sie in den nächsten acht Wochen die Antworten auf unsere „Steig ein!“- Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Den Kupon finden Sie jede Woche in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder auch online zum Ausdrucken. Diesen senden Sie ausgefüllt per Post oder per E-Mail an die Bezirksblätter Niederösterreich. Alle Informationen und Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) gibt‘s in unserem Channel!

Zur Sache

Im Bezirk Gänserndorf waren 2014 sieben Verkehrstote zu beklagen, insgesamt wurden 364 Unfälle und 431 Verletzte gezählt. Bei 35 Unfällen waren Alko-Lenker beteiligt. NÖ-weit wurden 2014 7.181 Verkehrsunfälle mit Personenschaden registriert.

Gewinnfrage 4: Wie viele Verkehrsunfälle mit Personenschaden ereigneten sich 2014 auf NÖs Straßen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.