15.04.2016, 09:22 Uhr

Süd plant für die Zukunft

GÄNSERNDORF. "Wenn ich für die Zukunft plane, muss es auch für auch für die Zukunft sein. Da darf ich nicht nur ans Heute denken." Alois Strohmeier ist einer der 20 Gänserndorf Süder, die sich im Rathaus zum Stadterneuerungs-Workshop trafen. In sechs Schwerpunkte will man sich in dieser Gruppe bis Ende Juni vertiefen, die ersten drei – öffentlicher Verkehr, Radwege und Jugend – wurden bereits andiskutiert, konkrete Projekte angedacht und weitere Schritte besprochen.
Beim nächsten Termin am 4. Mai stehen die weiteren Themen Zentrumsbildung, Verkehrsberuhigung und Wald(-Lehrpfad) auf dem Programm.

Jugend arbeitet

Positiv fällt auf, dass sich die Jugend in der Runde eine Stimme holt. Vier Teenager, begleitet von zwei Goostav-Mitarbeitern, brachten ihre Anliegen und Ideen ein, Gänserndorf Süd zu einem generationenverträglichen Ort zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.