Stadtentwicklung

Beiträge zum Thema Stadtentwicklung

3

Stadtentwicklung
Neuer Wohnbau soll alle glücklich machen

Wie ein Bau mit 100 Wohnungen in Klosterneuburg alle beteiligten Politiker zum Jubeln bringt. KLOSTERNEUBURG. Die "eierlegende Wollmilchsau der Stadtentwicklung" nennt es Neos-Gemeinderat Darius Djawadi, und auch Vizebürgermeister Roland Honeder (ÖVP) und der für Stadtplanung zuständige Stadtrat Johannes Edtmayer (Grüne) überschlagen sich vor Lob. Was den geplanten Bau am ehemaligen Weilguni-Firmengelände so besonders macht. Der Verträglichkeits-Bonus Das Gelände ist für Industrie gewidmet, es...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Nordwestbahnhof: So könnte die neue Brigittenauer Markthalle laut WKO aussehen.
2

Entwicklungsgebiet Brigittenau
WKO fordert neue Markthalle am Nordwestbahnhof

Eine Markthalle am Nordwestbahnhof fordert die Wirtschaftskammer Wien. Bei der Planung des neuen Stadtentwicklungsgebiets findet diese bislang keinen Berücksichtigung. WIEN/BRIGITTENAU. Geht es nach der Wirtschaftskammer Wien (WKW), soll am Nordwestbahnhof eine neue Markthalle entstehen. Gewünscht wird die Errichtung eines 3.000 Quadratmeter großen Bereichs im Brigittenauer Stadtentwicklungsgebiet, wo regionale Produzenten ihre Lebensmittel anbieten sollen. Die Vorbereitungen für das neue...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Erwin Soravia, Erich Hohenberger und Hans-Peter Weiss  im TrIIIple Park, der die Gebäudeteile von TrIIIple verbindet (v.l.).
2

TrIIIple Projekt
Turm 2 mit 260 Wohnungen kurz vor der Fertigstellung

Die TrIIIple Türme gehen ins Finale: Nach mehr als dreieinhalb Jahren Bauzeit präsentierten heute die Projektpartner Soravia und ARE Austrian Real Estate heute den fast fertigen Turm 2. Turm 3 ist bereits abgeschlossen (die bz berichtete). WIEN/LANDSTRASSE. Wie Wohnen in den TrIIIple-Türmen ab August 2021 aussehen kann, davon überzeugten sich Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SPÖ) sowie die Projektpartner Hans-Peter Weiss (Geschäftsführerder ARE Austrian Real Estate) und Erwin Soravia...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Bei der Critical Mass in St. Veit/Glan gibt es etliche junge Pedalritter, die Erfahrung im Straßenverkehr haben.
5

Fahrrad-Demo
Zwei Räder – eine Botschaft

Bunte Demo auf zwei Rädern: Kärntens erste Kidical Mass findet am 12. Juni in Klagenfurt statt.  KLAGENFURT. Kleine Pedalritter werden am 12. Juni 2021 bei Kärntens erster Kidical Mass für ihre Anliegen demonstrieren. Dafür erobern Kinder fahrend einen Raum, der eigentlich den "stärkeren" Verkehrsteilnehmern – den Autos – gehört: die Villacher Straße und der Klagenfurter Ring werden erobert. "Wir haben lange nach einer geeigneten Route gesucht. Dann hat uns die Polizei die Route über die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Teil des Projekts "garbage.city.death": Mystische Vogelwesen stapeln heute entlang der Mur Straßenschilder auf und besingen die Stadt.
1 3

Dramatikerinnen-Festival
Stadtentwicklung als endloser Bastelprozess

Das Projekt "garbage.city.death" fragt, ob Graz reparaturbedürftig ist. Heute Nachmittag wird dazu konferiert. Wenn mystische Vogelwesen aus der Mur steigen und sich mit Straßenschildern dem Thema "Stadtentwicklung" nähern, kann nur die Kunst ihre Finger im Spiel haben. Das Projekt "garbage.city.death" bringt diese sogenannten "Avoide" heute (9. Juni) nach Graz und fragt: Ist es diese Stadt wert, repariert zu werden? Moment. Reparatur? Ist Graz denn kaputt? Das kommt drauf an, aus welcher...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Im Bereich der Tierangerstraße auf 8.000 m² sollen die Tiefgarage, die Wohnanlage, der Kultur- und Mehrzwecksaal sowie die Liftanlage entstehen.
1 2

Murau
Innenstadt soll gestärkt werden

Murau investiert in den Bildungsstandort und will langfristig auch die Innenstadt attraktivieren. MURAU. Es sind ambitionierte Projekte, die Bürgermeister Thomas Kalcher aktuell und künftig für Murau umsetzt. Mit Feuereifer wird seit bald einem Jahr an der Sanierung der Neuen Mittelschule gearbeitet. Der vierte Stock, der komplett neu aufgebaut und mit einem Flachdach versehen wurde, ist bereits bezogen worden und wird noch mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet. "Im Untergeschoss ist...

  • Stmk
  • Murau
  • Martina Bärnthaler
Der 300 Meter lange Gürtelbogen grenzt das Stadtquartier "Village im Dritten" von der Straße ab.
2

Village im Dritten
Die Details zu Bauphase 1 stehen fest

Für die Bauphase 1 des Stadtviertels "Village im Dritten" stehen nun die Architekten und Planer fest. WIEN/LANDSTRASSE. Im 3. Bezirk errichtet die Austrian Real Estate (ARE) gemeinsam mit dem wohnfonds_wien, der Stadt Wien und UBM Development das Village im Dritten (ehemals Eurogate II). Auf einem über elf Hektar großen Areal werden bis 2026 rund 1.900 Wohnungen – die Hälfte davon gefördert – für rund 4.000 Bewohner errichtet. Flächen für gewerbliche Nutzung und Nahversorgungs- sowie...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Das Konzept für eine autofreie und begrünte Mühlgasse hat eine Wiedner Bürgerinitiative bei "Wien wird Wow!" eingereicht.
2 Aktion Video 2

Abstimmung bis 30. Mai
Bürgerinitiative fordert begrünte Fußgängerzone auf der Wieden

Eine Bürgerinitiative auf der Wieden setzt sich für die Umgestaltung der Mühlgasse mit einer Fußgängerzone und Begrünung ein. Das Konzept haben die Beteiligten bei der Initiative "Wien wird Wow!" der Stadt Wien eingereicht.  WIEN/WIEDEN.Bei der Initiative 'Wien wird Wow!' der Stadt Wien handelt es sich um eine mobile, teils interaktive Ausstellung zu den Themen Stadtplanung und Stadtentwicklung. Unter dem Motto "#wienbegrünen" hat die Stadt zum Ideenwettbewerb "Raus aus dem Asphalt" für...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Spatenstich mit Gemeindevertretern, Mitarbeitern der Stadt und Vertretern der Firma Granit und Pro3.

Unser Bruck
Arbeiten, Erweiterung, Aufwertung am Ziegeleiweg

Am Montag starteten die Arbeiten an der Erweiterung des Ziegeleiwegs in Bruck an der Mur. Mit über einer Million Euro Investition handelt es sich um das größte Straßenbauvorhaben der Stadt Bruck im Jahr 2021. Nach den umfangreichen Bauarbeiten in der Altstadt beginnt in Bruck das größte Straßenbauvorhaben in diesem Jahr: die Erweiterung des Ziegeleiwegs. Die Stadt adaptiert damit die lang ersehnte Auffahrt für die Ennstalersiedlung und das RotKreuz-Rettungszentrum auf dem Hochfeld. „Dieses...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Bei der Tour durch die Einkaufsstadt Landeck besuchte der WB-Bezirksobmann kürzlich auch Weinseisen Optik: Michael Gitterle, Mathias Weinseisen und Clemens Weinseisen (v.l.).

Regionstag in Landeck
Wirtschaftsbund diskutierte Regionalität und Stadtentwicklung

LANDECK. WB-Bezirksobmann Michael Gitterle tourte kürzlich durch die Stadt Landeck. Auf dem Programm standen Besuche bei den Familienbetrieben Uhren Winkler und Weinseisen Optik. Unterwegs in der Einkaufsstadt Landeck „Das Zentrum von Landeck hat einiges zu bieten, nun geht es darum, die Stadt Landeck weiterzuentwickeln und langfristig zu beleben. Wirtschaftskammer, Tourismusverband, Leistungsgemeinschaft und Stadtgemeinde arbeiten bereits eng zusammen, dies soll sich aber in den kommenden...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Entwicklung des TIWAG-Parkplatzes in Wilten als städtebauliche Chance.

Innsbrucker Polit-Ticker
Städtebauliche Chance, Bustourismus vs. Qualitätstourismus und mehr S-Bahn-Haltestellen

INNSBRUCK. Neuigkeiten von den heimischen Parteien. Die aktuellen Aussendungen zum TIWAG-Parkplatz, Dauerbrenner Bustourismus und die neue ÖBB-Haltestelle. Chance für StadtentwicklungDen gemeinderätlichen Beschluss, Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi, mit Verhandlungen in Sachen TIWAG Parkplatz in Wilten zu beauftragen, sieht LAbg. DI Evelyn Achhorner (FPÖ) als große Chance, die Stadtentwicklung in der Landeshauptstadt auf eine neue Ebene zu bringen: „Als Architektin und Stadtplanerin kann...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Grünes Idyll, nicht mehr lange befürchten die Gegner ders projekts.

Bauprojekt Tiroler Straße
Demo findet am Freitag vor dem CCV statt

Es wird nicht leise um das Bauprojekt in der Tiroler Straße, nachdem das Bauprojekt erneut in der kommenden Gemeinderatssitzung besprochen wird, wird gleichzeitig zum Protest aufgerufen. VILLACH. Und wieder sorgt dieses Projekt für Diskussionsstoff. Seit Jahren wird zum geplanten Bauprojekt Tiroler Straße/Oetker-Areal verhandelt, auch eine Online-Bürgerinitiative dagegen hat sich zwischenzeitlich formiert. Nun soll es einen offiziellen Protest geben.  Nun wird zum Protest gerufen Berichtet hat...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Bürgermeister Luger fordert vom Bund eine Milliarde für einen klimafreundlichen Umbau der Industrie.

Stadtentwicklung
SPÖ will Linz bis 2040 klimaneutral machen

Die SPÖ will Linz zu einer grünen Industriestadt entwickeln und bis 2040 klimaneutral werden. Ein Zehn-Punkte-Programm soll das ermöglichen. Für die Grünen gehen die Vorschläge dafür jedoch nicht weit genug. LINZ. 2019 hat sich die Stadtregierung vorgenommen, Linz bis 2025 zur Klimahauptstadt Europas zu machen. Darüber hinaus will Bürgermeister Klaus Luger bis 2040 als Kommune klimaneutral werden. Um das zu erreichen, hat die SPÖ-Fraktion nun ein Zehn-Punkte-Programm vorgestellt, das es Linz...

  • Linz
  • Christian Diabl
Ideen gesucht für die Zukunft der Stadt....

Ideenwettbewerb
Stadt schreibt Zukunft

Im Rahmen des Jubiläums „1325 Jahre Seekirchen“ schreiben der Kulturverein Kunstbox und die Stadtgemeinde Seekirchen den Ideenwettbewerb "Stadt schreibt Zukunft" aus. SEEKIRCHEN. Wie attraktiv ist der ländliche Raum für das nachhaltige Leben und Arbeiten? Wie stärken Menschen auf dem Land die Regionalkultur ihrer Heimat? Wie sichern und stärken wir in Zukunft die Identität unserer Stadt, die einen starken Umwelt- und Naturbezug aufweist? Ideen gesucht Seekirchen sucht innovative Projekte und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Das ehemalige Schöpplhaus weicht einem Wohn- und Geschäftsgebäude, wo auch eine Ennspongauer Metzgerei einziehen wird.
2

Bischofshofen
Stadt setzt auf Profis, um den Ortskern weiter zu stärken

Um den Ortskern noch mehr zu beleben, setzt Bischofshofen auf die Hilfe eines renommierten Unternehmens zur Stadtentwicklung. BISCHOFSHOFEN. Das Zentrum von Bischofshofen ist gesäumt von Baukränen. Ein Projekt jagt das nächste, wenn es darum geht, den Ortskern weiterzuentwickeln und langfristig zu beleben. Tourismusverband, Aktionsgemeinschaft und Stadtgemeinde arbeiten bereits eng zusammen und setzen nun wiederum auf die Unterstützung des Stadtenwicklungsunternehmens Cima, das bereits andere...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Geht es nach den Grünen Floridsdorf soll unter anderem das südwestliche Donaufeld von jeglicher Bebauung freigehalten werden.
3

Grüne Floridsdorf
"Donaufeld neu denken"

Die Grünen Floridsdorf fordern eine Überarbeitung der bisherigen Pläne für das Donaufeld. Für den Erhalt setzt sich auch der Verein zum Schutz der Natur des Donaufelds in Wien "Freies Donaufeld" ein.  FLORIDSDORF. Die Floridsdorfer Grünen haben sich zum Ziel gemacht, dass das Donaufeld unbebaut bleibt. Für den Erhalt setzt sich auch der Verein "Freies Donaufeld" ein und meint, dass "fruchtbare Böden nicht verbaut werden sollen, sondern geschützt werden müssen". Die Fläche befindet sich an der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Der sechsstöckige Neubau schließt an die denkmalgeschützte ehemalige Klosterbibliothek an.
6

Gestaltungsbeirat
Grünes Licht für die Neunutzung des ehemaligen Kapuzinerklosters

Große Erleichterung bei den Projektwerbern: Im vierten Anlauf hat der Gestaltungsbeirat die Pläne für das Kapuzinerkloster durchgewunken – auch, um das Projekt nicht zu gefährden. LINZ. "Wir entlassen das Projekt in ihre Obhut und vertrauen darauf, dass das einen guten Weg nimmt" – auf diese Worte hat das Architektenteam um Andreas Kleboth und lange gewartet. Bereits zum vierten Mal präsentierten sie ihre Pläne für Adaption und Neubau des leer stehenden Kapuzinerklosters im Linzer...

  • Linz
  • Christian Diabl
Ein Blick aus der Luft: Das künftige Graumann-Viertel im Herzen von Traun, wo die Bagger bereits aufgefahren sind.
74

Graumann-Viertel
Neues Gesicht für das Trauner Zentrum

Abseits von Corona fiel der Startschuss für die Entwicklung des Trauner Stadtzentrums, das Graumann-Viertel. TRAUN. Hannes Horvath, Entwickler des Graumann-Viertels oder Geschäftsführer der Projektgesellschaften im Interview über das Zukunftsprojekt. Welche zusätzlichen Herausforderungen mussten beim Projekt „Graumann-Viertel“, aufgrund der Pandemie, bisher gemeistert werden? Horvath: Die Corona-Pandemie hat die gesamte Arbeitswelt verändert. Video-Konferenzen, Homeschooling, Homeoffice usw....

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Das wird der neue Gänserndorfer Stadtsaal am Damm.
2

Zentrumsbau startet 2021
Das ist der Plan für den Gänserndorfer Stadtsaal

GÄNSERNDORF. Ein entscheidender Schritt Richtung Stadtsaal Gänserndorf wurde getan, der geplante Baustart für das Jahr 2021 ist somit bestätigt. Trotz der Widerstände der Grünen, die den "Erholungsraum am Bahndamm erhalten wollen" und das geplante Gebäude als "schmucklos und hässlich" bezeichnen, beschloss der Gemeinderat vergangene Woche die Umwidmung der Fläche zwischen Bahngleisen und der Eichamtstraße. Zwei Gebäude werden "Am Damm" errichtet, jenes schräg gegenüber des Schanigartens der...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Erfolgreiche Projektumsetzung der PEMA Holding: P3

Leuchtturmprojekten P3
PEMA Holding hat die Herausforderungen des Jahres 2020 gemeistert

INNSBRUCK. Mit den beiden Leuchtturmprojekten P3 in Innsbruck und dem Haus am Schottentor in Wien beweist die PEMA Holding, dass es trotz der durch die Covid-19-Krise bedingten veränderten Rahmenbedingungen keinen Stillstand geben muss. StadtentwicklungUrbanes Leben bedeutet immer auch soziale und kulturelle Interaktion – genau das ist die Grundlage bei der Entwicklung von innerstädtischen Immobilien der PEMA Holding. Neben der Nutzungsvielfalt geht es der PEMA Holding auch darum, mit den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wohnbauten von GWG und LAWOG am Areal der ehemaligen Landesfrauenklinik.
5

Kaplanhofviertel
Vom Linzer Spitalsviertel zum Zentrum für Innovation

Östlich der Linzer City liegt das Kaplanhofviertel. Gleich mehrere Bauprojekte sollen das Gesicht des Stadtteils in den kommenden Jahren verändern. LINZ. Vom Wohnviertel zu einem der Technik- und Innovationszentren der Stadt – so kann die Entwicklung des Kaplanhofviertels beschrieben werden. Bürgermeister Klaus Luger gab am Donnerstag einen Ausblick auf aktuelle Entwicklungen im Stadtteil, der sich in den nächsten Jahren rasant verändern wird. Inoffizieller Name Spitalsviertel Mit dem...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Das "NQ", noch ist es mehr als Idee als Projekt. Doch es soll zügig voran gehen. Noch mit Ende des Jahres strebt man den Babauungsplan an.
5

Nikolai Quartier
Neues Stadtviertel in Villach geplant

Hunderte Parkplätze, Wohnungen und Geschäftsflächen, die Stadt Villach und Partner stellen ihre Vision eines Nikolai Quartier vor. Aber: Einen Zeitplan gibt es noch nicht.  VILLACH. Kurz "NQ" – für Nikolai Quartier – soll das neue Stadtviertel im Nord-Ostern der Stadt heißen. Angedacht sind unter anderem eine zweigeschossige Tiefgarage, Geschäfte und Erholungsflächen im Erdgeschoss, sowie großzügige Wohnanlagen mit grob geschätzten 200 bis 300 Wohnungen, die Hälfte davon genossenschaftlicher...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Vizebürgermeister Johann Gansterer.

Bausperre für Teile der Stadt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Vizebürgermeister Johann Gansterer (Grüne) setzte im Gemeinderat eine zweijährige Bausperre für einige land- und forstwirtschaftliche Flächen durch – auch im Bereich des Erholungszentrums. Grund: das Entwicklungskonzept der Stadt wird an den neuen Bedarf angepasst. Die Sperre soll zwischenzeitliche Fehlentwicklungen verhindern.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Als "ökologischen Anstrich" eine Holzfassade im obersten Geschoss.

Genossenschafts-Wohnbau Scheibbsbachweg, Scheibbs. Stand Oktober 2020.
1 3

Baukultur & Stadtentwicklung
Gemeinnütziger Wohnbau aktuell

5 Thesen zum gemeinnützigen Wohnbau in (Nieder-)Österreich. Vieles könnte zukunftsfähiger und gemeinnütziger geplant und gebaut werden im Sinne von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. 1. Monopolstellung Nach eigener Recherche gab es mit Juli 2020 auf dem Gemeindegebiet von Scheibbs zirka 50 sofort verfügbare Wohnungen unterschiedlicher Größen. Dabei sind neben ein paar privaten Vermietern verschiedene gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften in der 4000-Einwohner-Gemeinde angesiedelt. Davon...

  • Scheibbs
  • Joseph Hofmarcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.