Stadtteil

Beiträge zum Thema Stadtteil

Anzeige
Familienfreundlichkeit und Lebensfreude zeichnen den Stadtteil Fellach aus. Viele junge Familien schätzen die Natur und gleichzeitige Nähe zur Stadt.

Stadtteilreportage
Fellach: Potenzial für Wirtschaft und Lebensqualität

FELLACH. Villachs westlicher Stadtteil, bietet ein „Rundum-Paket" an ausgezeichneter Lebensqualität. Viele namhafte Betriebe sind hier angesiedelt, womit der Westen Villachs ein nicht zu vernachlässigender Wirtschaftsfaktor ist. Zahlreiche Unternehmen haben das Potenzial des Standorts Fellach bereits erkannt. Einige der hier ansässigen Lebensmittelhandelsketten haben ihre in der Fellach angesiedelten Filialen modernisiert oder sogar zur Gänze umgebaut – ein Zeichen für das Vertrauen in die gute...

  • Kärnten
  • Villach
  • WOCHE Kärnten Online Werbung
Umweltreferent Stadtrat Frank Frey, Umwelt-Landesrätin Sara Schaar, Johann Novak (UTC Umwelttechnik), Bgmin. Maria-Luise Mathiaschitz, Michael Rabitsch (Landes-Umweltabteilung) und DI Reinhard Höchtl (PORR) am sanierten ehemaligen Neuner Areal im letzten Jahr
3

Neuner Areal
Stadtteil im Osten nimmt erste Formen an

Der Baustart für Wohn- und Arbeitsquartier "An der Glan" am ehemaligen Neuner-Gelände voraussichtlich im Frühjahr. Altbestand wurde nicht erhalten: "Kontaminierung zu hoch". KLAGENFURT. Die WOCHE konnte erste Neuigkeiten von dem Großprojekt am ehemaligen Neuner-Areal erfahren, das immerhin eine Gesamtfläche von 65.000 Quadratmetern umfasst. Umwidmung läuftFür das Projekt "Wohn- und Arbeitsquartier An der Glan" wurde ein Architekturwettbewerb ausgerufen. Die Siegerin, Barbara Frediani-Gasser von...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Wiener erreichen die GB*-Stadtteilexperten auf www.fragdiegbstern.at.

Online-Beratung
„Frag die Gebietsbetreuung“ in Wien

Die Stadtteil-Experten der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) sind online, telefonisch und per E-Mail erreichbar. WIEN. In Wien können Bewohner auch in Zeiten von Corona auf die Unterstützung der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) zählen. Auch wenn die GB*-Standorte geschlossen bleiben, sind die GB*-Experten telefonisch und per E-Mail zu den Öffnungszeiten sowie online auf fragdiegbstern.at und facebook.com/gbsternwien erreichbar. „Es ist wichtig, dass die Wiener wissen, wo sie...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
"Dass Kranebitten ein eigenständiger Stadtteil wird, hatte bereits Bürgermeisterin Zach fix zugesagt." Die Initiaitve Lebensraum Kranebitten kämpft um Mitbestimmung.

Demokratie
Kranebitten kämpft um Stadtteilanerkennung

INNSBRUCK. Mit dem Projekt "Los von Innsbruck" will der Stadtteilausschuss Igls eine Diskussion über die künftige demokratische Mitbestimmung initiieren. Ein Thema, dass auch in Kranebitten auf großes Interesse stößt. Der Appell des Vereins Initiative Lebensraum Kranebitten: "Stadt, wach auf und baue auf Deine engagierten Bürger!" Neuorganisation"Bekanntlich überlegt Igls, wie es nach Beendigung des Unterausschusses für den Stadtteil weitermachen soll. Die Neuorganisation der Stadtteilarbeit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und Bürgermeister Michael Ludwig.
1

Eurogate II
Gemeindebau Neu auf den Aspanggründen

In einem neuen Stadtquartier entstehen Angebote für Wohnen, Bildung und Gewerbe. LANDSTRASSE. Sieben neue Gemeindebauten mit 1.000 Wohnungen werden in Wien errichtet. Das verkündeten Bürgermeister Michael Ludwig und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál (beide SPÖ). Auch die Landstraßer dürfen sich freuen: Um einen etwa zwei Hektar großen Park werden bis 2026 auf den Aspanggründen/Eurogate II in einem neuen Stadtquartier Angebote für Wohnen, Bildung und Gewerbe entstehen. Leistbare MietenEin gutes...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál bei der Präsentation mit der Geschäftsführung des wohnfonds_wien
2 2

An der Schanze
1.400 neue geförderte Wohnungen in Floridsdorf

Im Südosten Floridsdorfs entsteht ein neuer Stadtteil mit rund 1.400 geförderten Wohnungen. FLORIDSDORF. 71.400 Quadratmeter mit 1.400 geförderten Wohnungen – das sind die Eckdaten für den neuen Stadtteil "An der Schanze". Bis 2023 entsteht das neue Wohnquartier als Teil des Stadtentwicklungsgebietes Donaufeld. Das Besondere an den insgesamt acht geförderten Wohnbauprojekten: Die Hälfte der Wohneinheiten wird als besonders günstige Smart-Variante errichtet. Außerdem gibt es beispielsweise...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
16

Pottschach
16 neue Jobs mit neuem Billa

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zur Pre-Opening-Party lud der REWE-Konzern am 25. September in die Putzmannsdorfer-Straße 9. Hier entstand – in unmittelbarer Nachbarschaft zu den neuen 125 Wohneinheiten, die derzeit in Bau sind – ein neuer, großzügig dimensionierter Billa-Supermarkt mit 597 Quadratmetern Geschäftsfläche. 16 zusätzliche Arbeitsplätze wurden mit dem Supermarkt in dem Ternitzer Ortsteil geschaffen. Die magische Zahl 16 verfolgt Billa. So betreibt REWE im Bezirk 16 Billa-Filialen und hat...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Obmann KommR Andreas Holzmann mit den Ehrengästen beim Spatenstich für Haus Nr. 3: BM Ing. Michael Fadler (Geschf. Seidl-Bau), Vorstandsmitglied BG Mödling Gerhard Buchleitner, Obmann KommR Andreas Holzmann, Bgm. Mag. Sylvia Kögler, LAbg. Vizebgm. Mag. Christian Samwald, LAbg. Hermann Hauer, Bgm. Rupert Dworak, StR. Karl Pölzelbauer, GR Andreas Schönegger, StR. Franz Stix, StR. Erwin Scherz (v.l.).

Ternitz-Pottschach
Schöner wohnen: Spatenstich für 3. Wohnhaus

Nachdem im Juli dieses Jahres 41 geförderte Wohnungen der Baugenossenschaft Mödling in Pottschach an ihre Bewohner übergeben wurden, erfolgte nun der Spatenstich für das 3. Wohnhaus. BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Obmann Andreas Holzmann konnte diesen symbolträchtigen Akt gemeinsam mit dem Ternitzer Landtagsabgeordneten und Vizebürgermeister Christian Samwald, dem Puchberger Landtagsabgeordneten Hermann Hauer, Bürgermeister Rupert Dworak und einer Reihe von Festgästen setzen. 21 geförderte...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Gemeinsam mit Vizebürgermeister LA Christian Samwald besichtigte der Ternitzer Bürgermeister Rupert Dworak vor kurzem die Großbaustelle.

Pottschach
Nahversorger für 280 Wohneinheiten

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger).  Die ersten Objekte der neuen Wohnhausanlage im Stadtteil Pottschach sind bereits fertiggestellt und zum Großteil an die Mieter übergeben. Insgesamt entstehen hier in den nächsten Jahren 280 Wohneinheiten in bester Lage gegenüber dem Bahnhof Pottschach. "Uns war es wichtig, die Lebensmittel-Nahversorgung unserer Bürger auch in diesem neu entstehenden Stadtteil sicherzustellen und ich bedanke mich beim Billa-Konzern, dass sie unserem Wunsch, hier eine Filiale zu...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Blick auf die Techbase aus Richtung Wolfgang-Pauli-Straße.

Bulgariplatz im Zoom
1.700 neue Wohnungen

Im Stadtteil Bulgariplatz haben große Betriebe und auch immer mehr Menschen ihr Zuhause. LINZ. Das Viertel rund um den namensgebenden Bulgariplatz hat sich in den letzten Jahren mit Entstehung der Grünen Mitte und der neuen Wohnbauten am ehemaligen Winklerbahnhof stark gewandelt. "Mehr als 1.700 neue Wohneinheiten wurden seit 2010 neu errichtet. Weitere 100 Wohnungen stehen kurz vor dem Baubeginn. Die neue Landmark Bulgari Tower wird für wirtschaftliche Impulse sorgen", ist Bürgermeister Klaus...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Hauptsächlich soll es sich um Windhunde handeln, aber auch Japanische Kampfhunde dürften unter den Tieren sein.
1

Nachbarn sind besorgt: "Die Hunde zerfleischen sich"

Bewohner eines Schremser Ortsteiles berichten über unhaltbare Zustände SCHREMS. "Nicht nur, dass man es emotional schwer erträgt, das jeden Tag zu hören, es ist auch eine intensive Lärmbelästigung", spricht eine Einwohnerin eines Schremser Stadtteiles für sich und ihre Nachbarn. So soll ein zugezogenes Paar immer mehr Hunde bei sich aufnehmen, sich aber nicht ausreichend um sie kümmern. "Gestern musste ich die Exekutive rufen, es hat sich angehört, als würden sich die Hunde zerfleischen",...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Hedi Wechner begrüßte die eingeladenen Wörgler gemeinsam mit Johann Egerbacher (als Jurist des Stadtamtes), Stadtbaumeister Hermann Etzelsdorfer und dem Leiter der Stadtpolizei Gerhard Heger (v.l.).
6

Öffentliches Stadtteilgespräch
Wörgler Stadtteil macht Verkehr und Lärm zu Thema

Themen des letzten Wörgler Stadtteilgesprächs waren vor allem Lärmbelästigung und Verkehrsbelastung. WÖRGL (bfl). Zu einem Stadtteilgespräch lud Bürgermeisterin (Bgm) Hedi Wechner am Dienstag, den 4. Juni ins Hotel Alte Post. Die dazu eingeladenen Anwohner rund um die nördlichen Teile der Innsbrucker Straße und die Salzburger Straße beschäftigten dabei vor allem die Themen Verkehr und Lärmbelästigung. Raser in Wörgl unterwegsAls eine reine "Rennstrecke" bezeichnete ein Anwohner die Ladestraße...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Gelände der ehemaligen Kaserne kann noch bis 2023 nicht umgewidmet werden, ohne nachzahlen zu müssen. Die obere kleine Teilfläche ist das "Wendlinger-Areal", der untere Teil gehört der Stadt.
8

Zukunft am Kasernenareal
Stadt, Bodner und Unterberger entwickeln auf 65.000m²

In frühestens vier bis fünf Jahren sollen am früheren Kufsteiner Kasernenareal die Baumaschinen auffahren, um ein neues städtebauliches Konzept auf dem  65.000m² großen Gelände zu realisieren. Zuvor wird aber gemeinsam getüftelt und diskutiert. Die Stadtgemeinde sowie die Firmen Bodner und Unterberger Immobilien reissen dafür die Zäune in den Köpfen ein und überlegen gemeinsam mit FH-Experten, Zukunftsinstitut und weiteren Beteiligten, was, wie und wo auf der großen Fläche in Weißach nachhaltig...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Die Sportvereinigung Urfahr im Herzen tragend: Ulrich Wöss ist ein echtes Urgestein des Urfahraner Traditionsklubs.

HEIMATRUNDSCHAU
"Niedergang ist ein Stück Heimatverlust"

Egal ob auswärts oder zu Hause, Ulrich Wöss verpasst kein Spiel des Traditionsklubs SV Urfahr. URFAHR (rei). Heimat und Heimatlosigkeit, aber auch Nähe und Fremde sind Konzepte, die in der Gegenwart aktueller denn je sind. Was für den einen etwas Vertrautes ist, ist für den anderen etwas Fremdes. Eine zweite Heimat hat der pensionierte Lehrer Ulrich Wöss bei der SV Urfahr gefunden. Rot-Schwarz im Herzen"In meiner Karriere als Fan habe ich gemeinsam mit meinem Freund Herbert Keplinger, dessen...

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Die Mariainsel liegt auf einer Landzunge auf der Feistritz Höhe Freibad Fürstenfeld und entstand im Rahmen der 6. Wasserbiennale.
3

Mariainsel
Neuer "Stadtteil" von Fürstenfeld misst 3 x 4 Meter

Kunstprojekt und Veranstaltungsplattform "Mariainsel" ging in den Besitz der Stadtgemeinde Fürstenfeld über. FÜRSTENFELD. 3 Mal 4 Meter - misst Fürstenfelds neuer und wohl auch kleinster "Stadtteil"! Dieser befindet sich in der Nähe des Freibades am Flusslauf der Feistritz, ist über einen kleinen Holzsteg erreichbar und wurde auf den klingenden Namen "Mariainsel" getauft. Es handelt sich dabei um ein Relikt der im Sommer 2018 stattgefundenen Fürstenfelder Wasserbiennale. Damals errichtete...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
2

Neusiedlerviertel – ein neuer Stadtteil wächst heran!

Am Areal der ehemaligen Gendarmerie-Zentral-Schule entsteht ein neuer Stadtteil mit Wohnraum, neuem Nahversorger und neuen Freiflächen. Und die Entwicklung, in die die AnrainerInnen und interessierte BürgerInnen bei allen Planungsschritten eingebunden waren, schreitet zügig voran. 38 Reihenhäuser sind derzeit im Bau, der Rohbau sollte im Jänner 2019 abgeschlossen sein. Ebenfalls bereits gestartet ist der Bau des geförderten Wohnbaus in der Quellenstraße 11. Im Dezember beginnen die...

  • Mödling
  • Lena Graf
Im Eichhof ist es bald vorbei mit der Gemütlichkeit. Im Zuge der Aufstockungen werden schon mal "vorsorglich" Bäume gefällt und Baustellen eingerichtet.
4

Angstfaktor Rapoldipark

Müll, Parkplatzsituation und der Rapoldipark führen in der Kritik bei unserer "Hingehört"-Umfrage in Pradl. INNSBRUCK. Einerseits ist man glücklich darüber, andererseits ist er ein Dorn im Auge: Der Rapoldipark führt in unserer Straßenumfrage eindeutig die Liste der emotionalsten Themen an. Glücklich darüber, dass der Rapoldipark eine grüne Oase inmitten des städtischen Betondschungels ist, ist er auch ein Ort, den man in der Dunkelheit lieber meidet. "Nein, mir ist noch nie was passiert, aber...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Durch die ständigen Baustellen ist die Bevölkerung in der Reichenau schon ziemlich genervt.
1 7

Hingehört: Wenig Parkplätze und viele Baustellen

Das STADTBLATT geht jede Woche auf die Straße und hört sich in den Stadtteilen um. Diesmal in der Reichenau. INNSBRUCK. Die Reichenau hat sich zu einem der bevölkerungsstärksten Stadtteile Innsbrucks entwickelt. Um die 13.000 Personen leben hier, größtenteils in Wohnungen, über deren Vergabe die Stadt Innsbruck verfügt. Wir haben uns umgehört, wo es in der Reichenau Verbesserungspotential gibt. "Parkplätze wären notwendiger" Für alteingesessene ReichenauerInnen ist es nicht einfach, mit den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Vergangenen Mittwoch wurden die Umsetzungsschritte zum Pionierviertel vorgestellt.
13

Magdeburgkaserne: Pionierviertel wird autofrei

Der neue Stadtteil soll Raum für öffentlich Einrichtungen, Wohnraum und Betriebe bieten - und autofrei sein. KLOSTERNEUBURG (mp). Erst kürzlich wurde dem zweiten Gymnasium im Pionierviertel der fixe Finanzierungsbescheid erteilt. In Planung sind auf dem Stadtentwicklungsgebiet Magdeburgkaserne jedoch weit mehr Projekte. In einer Pressekonferenz beleuchteten LAbg. und StR für Stadtplanung Christoph Kaufmann, Bgm. Stefan Schmuckenschlager, Andreas Gahleitner, Wirtschaftsdirektor des Stift Klbg...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy

Herbstfest in der Pflanzerei Schallmoos

Offene Türen in unserem Stadtteil-Garten: Es wird ein Kesselgericht gekocht, dazu gibt es Saft. Bitte sonstige Getränke selbst mitbringen. Um 17:00 Uhr tanzen wir keltische Tänze zum Ausprobieren. Ausweichtermin bei Schlechtwetter: 30.9. Wann: 23.09.2017 16:00:00 bis 23.09.2017, 20:00:00 Wo: Hans-Lechner-Park, 5020 Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Regina Freinbichler
8

Alles wird gut in Gneis

Das Pfarrzentrum und die Kirche wurden zum 50-Jahre-Jubiläum um 1,5 Millionen Euro generalsaniert. GNEIS/MORZG/LEOPONDSAKRON (lin). Wir schreiben das Jahr 1967. Im schon damals schönen, aber noch leistbaren Gneis wurde eine eigene Pfarre eröffnet. Alle waren bei der Kirchweih dabei, vom damaligen Erzbischof Andreas Rohracher hinunter bis zum Kirchernvolk des heute knapp 6.000 Bewohner zählenden südlichen Stadtteils.  50 lange Jahre Das halbe Jahrhundert hat der Pfarre und der von Architekt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer

WELT.STADT.AlTSTADT eine literarische reise zu fuß

Das Projekt „Welt.Stadt“ wirft Blicke auf Salzburger Stadtteile und eher verborgen gebliebene Winkel. Literarische Texte versetzen uns dabei an Orte aus aller Welt. Nach Schallmoos, Lehen, Maxglan und dem Nonntal führt die Reise abschließend durch die Altstadt. Mit der Altstadt sind wir im Zentrum Salzburgs angekommen, im Stadtteil mit der höchsten baulichen und der geringsten Wohndichte. Ihre Stellung bezieht die Altstadt heute aus den repräsentativen Bauten, Museen, Geschäften sowie...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Initiative Architektur
Spaß im Lepi Salzburg

Badespaß im beliebten "Lepi"

SALZBURG. Das Freibad Leopoldskron, von den Salzburgern meist nur "Lepi" genannt, ist noch bis einschließlich zehnten September geöffnet. Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr einen Sonderfahrplan: Die städtische Buslinie 23, die vom Stadtteil Obergnigl zum Hauptbahnhof fährt, wird ins Stadtzentrum und weiter bis zum „Lepi“ verlängert. In den Ferien fährt die Linie 23 täglich von neun bis 19 Uhr im 20-Minuten-Intervall zwischen Ferdinand-Hanusch-Platz und dem Freibad Leopoldskron.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.