20.06.2016, 16:50 Uhr

Kopfloser Maibaum in Bocksdorf umgeschnitten

Vbgm. Franz Pieber (links) und Bgm. Adolf Schabhüttl schnitten das erste Stück ab. (Foto: Franz Pelzmann)
Seine Krone hat der Maibaum des Brauchtums- und Kulturvereines Bocksdorf vor kurzem schon bei einem Sturm verloren. Nun kam durch Jagdleiter Kurt Gröller und Annemarie Potzmann auch der Rest zu Fall.

Bgm. Adolf Schabhüttl und Vbgm. Franz Pieber waren die ersten, die sich mit der Zugsäge vom Baum ein Stück abschnitten. Auch alle anderen Anwesenden durften sich mit der Zugsäge eine Scheibe abschneiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.