30.05.2016, 14:28 Uhr

20 Schafe in Ampass ausgebüchst

20 braune Bergschafe waren einem Ampasser Bauern von der umzäunten Wiese abgehauen. (Foto: Schafzuchtverein)

Schafe waren nicht gestohlen, sondern nur ausgebüchst.

Es wäre ein Verbrechen in großem Stile gewesen: Einem Ampasser Bauern fehlten plötzlich 20 braune Bergschafe. Und das trotz des Elektrozauns, mit welchem die Wiese gesichert war. Die Polizei wurde verständigt, man vermutete, dass die Verbrecher mit einem Lkw oder großem Anhänger die Tiere abtransportiert hatten. Tags darauf kam jedoch die Erleuchtung, die sich als viel weniger spektakulär entpuppte: Eine Frau meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass mehrere Schafe auf ihrer Weide gegrast hatten. Die Tiere waren also nicht gestohlen worden, sondern waren durch den defekten Zaun ins Freie geschlüpft.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.