20.06.2016, 14:17 Uhr

Wattgasse: Ab 1. Juli ist gesperrt

Die Wattgasse wird noch bis Ende Oktober saniert. Die Bauarbeiten werden in drei Phasen durchgeführt. (Foto: Plan APA, Grafik: zop-vieh)

Heiße Phase beim Umbau startet: Worauf Autofahrer und Öffi-Nutzer jetzt achten müssen.

OTTAKRING/HERNALS. Eine Million Euro: So viel wird in den Umbau der Wattgasse investiert. Strom- und Wasserleitungen werden erneuert, 16 Bäume gepflanzt. Für Radler wird ein Mehrzweckstreifen geschaffen, die Gehsteige werden breiter.

Am 1. Juli starten die ersten Straßensperren. Saniert wird bis Ende Oktober in drei Phasen:

1. Juli bis 8. August:

• In Richtung Geblergasse bleibt in der Wattgasse nur eine Spur frei. Die andere Richtung wird über die Geblergasse und die Kulmgasse zur Hernalser Hauptstraße umgeleitet. Die Paletzgasse wird Richtung Wattgasse zur Sackgasse, die Effingergasse zur Einbahn.

• An der Kreuzung Hernalser Hauptstraße / Kulmgasse wird eine Ampel aufgestellt.

• Der 10A wird bis Ende August umgeleitet: ab der Richthausenstraße über die Schadina-, Redtenbacher- und Effingergasse. Die provisorischen Haltestellen sind an den Ecken Hernalser Hauptstraße / Schadinagasse und Redtenbachergasse / Effingergasse.

8. bis 29. August:

• Von der Sautergasse bis zur Hernalser Hauptstraße wird die Wattgasse gesperrt. Umgeleitet wird von der Lidlgasse über die Richthausenstraße, Schadina-, Redtenbacher- und Sautergasse zurück zur Wattgasse.

• Die Kreuzung Hernalser Hauptstraße / Wattgasse ist gesperrt. Der Grund: Neue Gleise für die Linie 43 werden verlegt.

• An der Kreuzung Hernalser Hauptstraße / Schadinagasse wird eine provisorische Ampel eingerichtet.

30. August bis 31. Oktober:

• Endlich freie Fahrt: Die dritte Phase betrifft nur mehr kleinere Baumaßnahmen zwischen der Gebler- und der Sautergasse. Einschränkungen für den Verkehr gibt es dann keine mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.