16.03.2016, 00:00 Uhr

Greifbare Kunstwerke aus Holz: Tiere in Hoch-Imst

Am Jägersteig in Hoch-Imst treffen Wanderer auf die heimische Tierwelt. Huscht nicht gerade ein Eichhörnchen über den Weg oder hüpft eine Kröte davon, bleiben auf jeden Fall die mächtigen, aus Holz geschaffenen Tiere. Ein Fuchs, ein Adler und ab dem Frühjahr auch ein Steinbock stehen fest an ihrem Platz. Geschaffen wurden diese Holzskulpturen vom Schnitzer Christian Schmid aus Elbigenalp. Laufend neue Tiere kommen hinzu. Eine Murmeltierfamilie ist bereits geplant. Der Jägersteig liegt am Weg von der Mittelstation der Imster Bergbahnen zur Latschenhütte und ist im Winter mit Schneeschuhen begehbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.