Schnitzer

Beiträge zum Thema Schnitzer

Lokales
Hobbyschnitzer Gerhard Fucac mit den Gästen.
4 Bilder

Krippenausstellung
Gemütlicher Tag beim Hobbyschnitzer

SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). Die Familie Fucac in Hadersfeld durfte am 26.10. am Tag der offenen Tür viele Besucher aus der Großgemeinde, den Bürgermeister und Gemeinderäte, sowie den Ortsvorsteher, viele Hadersfelder, Höfleiner, Kritzendorfer, Klosterneuburger und Wiener und auch viele unbekannte Gäste begrüßen. Viele Weihnachtskrippen und verschiedenste Krippenfiguren, sowie Holz- und Handgeschnitztes konnte besichtigt werden. Sehr gut angekommen ist auch das durchgeführte Schauschnitzen mit...

  • 28.10.19
Lokales
3 Bilder

BAUMWURZEL
FRITZ und FRATZ

Nach dem vielen Schnee im Winter schauen nun die Wurzelgesichter wieder über die Binter Alm im Fradertal Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen Wurzeln und Flügel ( Joh.Wolfgang von Goethe )

  • 22.04.19
  •  1
  •  1
Lokales
Lukas Pittl arbeitet an einem heiligen Florian. Demnächst schnitzt er auch einen für das neue Feuerwehrhaus in Tulfes.
15 Bilder

Lukas Pittl aus Mils
"Ich flick' schnell den Christus"

Der Milser Schnitzer Lukas Pittl ist längst für seine Arbeiten über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. MILS. Lukas Pittl meint es ernst mit seinem Handwerk. Für ihn ist es klar: "Das geschnitzte Werk ist der Himmel für das Holz." Er ist gelernter Bildhauermeister und arbeitet in einer kleinen Werkstatt, die an sein Elternhaus in der Milser Maximilianstraße angebaut ist. Beim BEZIRKSBLÄTTER-Besuch ist er gerade dabei, einen heiligen Florian zu schnitzen. Vor ihm auf der Arbeitsplatte ein...

  • 27.03.19
Lokales
Im Schauraum von Tischler und Bildhauer Stefan Juen (li.) in See: Aus einem Stück geleimtem Zirbenholz wurde eine Büste.
34 Bilder

Am eigenen Leib
Eine Zirbe wird zum Porträt

SEE (otko). BEZIRKSBLÄTTER-Redakteur Othmar Kolp bekam bei Tischler und Bildhauer Stefan Juen in See einen Einblick. Blick über die Schulter In der Werkstatt von Stefan Juen, der als selbständiger Tischler und Bildhauer in See arbeitet, riecht es angenehm nach Zirbenholz. Schon vor zwei Jahren durfte ich dem "Meister" über die Schulter blicken. Eine schöne und vor allem handwerkliche Abwechslung zum Büro- und Terminalltag eines Journalisten. Los geht's am Vormittag mit einem Stück...

  • 19.03.19
Lokales
15 Bilder

Altmünster
Ein Meister der Schnitzkunst

Wenn man an die Begriffe Holz, Krippen, Salzkammergut und Schnitzen denkt, führt an Kons. Horst Störinger aus Altmünster kein Weg vorbei. ALTMÜNSTER. Das Material Holz, in dem man das Leben und die Wärme spürt, ist für den 76-jährigen Handwerker immer noch eine große Leidenschaft, die er sehr gerne mit anderen teilt. Kiefer und Linde sind Hölzer, die sich am besten zum Schnitzen eignen. Bereits als Kind entdeckte er sein Interesse am Schnitzen, mit etwa 10 Jahren hat er mit einem einfachen...

  • 07.03.19
Lokales
Die bunte Truppe der st. Veitner Perchten rückt am 6. Jänner aus um den Bauern- und Wirtsleuten Glück im neuen Jahr zu bringen.
7 Bilder

Brauchtum
Das Neue Jahr wohlgesinnt stimmen

Die St. Veitner Perchten wollen altes Brauchtum wiederbeleben und bringe am 6. Jänner Glück ins Haus. ST. VEIT (ama). Seit 2017 treiben sich am 6. Jänner ungewöhnliche Gestalten in St. Veit herum. Giggei, guat Frau, Fock, Rab', Goaßbock, Hex, Schnobler, Rah'fongkehrer, Jaga, Hirsch, Woidmandl, Tod, Schön- und Schiachpercht'n wandern durch den Ort und suchen Wirts- und Bauersleute auf. Die Wurzeln der Perchtenläufe liegen lange zurück und sind besonders im Gebirge und Hochtälern erhalten...

  • 21.12.18
Freizeit

Ernsthofner Adventmarkt im Gasthaus Czepl

ERNSTHOFEN. Am Sonntag, 9. Dezember, um 9 Uhr öffnet der traditionelle Weihnachtsmarkt beim Kirchenwirt Czepl in Ernstehofen für einen Tag seine Pforten. Es wird einzigartige Handwerkskunst geboten. Dem Motorsägenschnitzer können Besucher beim Entstehen wahrer Kunstwerke über die Schulter sehen. Beim Schauspinnen oder beim Besen binden bekommen die Gäste einen Eindruck darüber, wie aufwendig es ist, ein Käuel Wolle oder einen Besen zu fertigen. Bei der Perchtenmaskenausstellung werden schaurig...

  • 26.11.18
Lokales
Dieses Werk fertigte er für die Gemeinde Lembach an.
5 Bilder

Meisterwerke aus Holz: Ewald Höglinger schnitzt für sein Leben gern

LEMBACH. Schon von klein auf ist Ewald Höglinger vom Baustoff Holz begeistert. Der gelernte Metaller entdeckte seine Leidenschaft fürs Schnitzen in der Schulzeit, als er mit einem Stanley-Messer Bilder in Holz ritzte. In den 1990er-Jahren fing er dann an, Körbe zu schnitzen und begann, sein Hobby weiter auszubauen. „Geduld und Genauigkeit haben oberste Priorität bei der Ausarbeitung“, erklärt Höglinger. Weniger wichtig sei Ordnung in seiner Werkstatt – er brauche eine „geordnete Unordnung“,...

  • 06.11.18
  •  1
Lokales
Peter Junger vom Seniorenbund Piesendorf, Alexander Bartl und Erzbischof Franz Lackner.
3 Bilder

Alexander Bartl ist selbständiger Holzbildhauer - das gefällt auch dem Bischof

PIESENDORF (cn). Die private Facebook-Seite des 25-jährigen Pinzgauers unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht viel von jenen anderer junger Männer. Man sieht, dass Alexander Bartl sportlich ist, Selfies macht und gerne unterwegs ist. Doch man kann auch präzise Porträtzeichnungen von ihm und wunderschöne Heiligenfiguren in verschiedenen Ausführungen - auch fast lebensgroß - entdecken. Ein Tipp vom Lehrer Alexander Bartl auf BB-Nachfrage: "Eigentlich wollte ich den Tischler-Beruf...

  • 28.06.18
Lokales
Martin Trigler mit seinem Kursleiter Lukas Österreicher in der Schnitzschule Geisler-Moroder in Elbigenalp.
2 Bilder

Martin Trigler in den Fußstapfen des Vaters

Besuch beim Schnitzkurs in Elbigenalp. Martin Trigler, der Sohn des bekannten Telfer Krippenkünstlers Franz Trigler (1937 – 2011) hat sich seit einiger Zeit dem Schnitzen zugewendet. Seit mehr als zwei Jahren betätigt er sich mit ansprechenden Erfolgen vor allem als Schnitzer von Krippen-Ställen der heimatlichen Krippe in seiner Schnitzstube in einem alten Bauernhaus in Seefeld. Nun ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen: Er besucht in der weitum bekannten Schnitz- und...

  • 18.05.18
Wirtschaft
Tochter Jasmin, Andreas und Jutta Schnitzer freuten sich über die Neueröffnung
4 Bilder

Alles Neu beim ADEG-Markt in Gurk

Der ADEG-Markt in Gurk hat umgebaut und neu eröffnet. Die ersten Reaktionen der Kunden waren sehr positiv. GURK (vg).  Der ADEG-Markt in Gurk wurde erneuert und umgebaut. "Wir haben die Außen- und Innengestaltung neu gemacht. Die Fläche von 600 Quadratmeter ist jedoch gleich geblieben. Es gab eine Umstellung zum modernen ADEG-Konzept. Wir haben ebenso neue Kühlgeräte, neue Böden, neue Beleuchtung und stromsparende Geräte" so Andreas Schnitzer, der Chef des ADEG-Markts.  Das Geschäft wurde...

  • 09.05.18
Lokales
Darf's ein Flascherl Wein sein? Vom Holzer versteht sich.
5 Bilder

Schnitzer aus Leidenschaft

Werner Ginsthofer aus Langenrohr hat die Liebe zum Holz entdeckt. LANGENROHR. Unter werners-kreativwerkstatt.com findet man alles, was Werner Ginsthofer aus Holz zaubern kann – angefangen von Schüsseln, über Skulpturen bis hin zu Tieren und Krippen. Dass ihm der Werkstoff am Herzen liegt, beweist er auch mit seinen Blumenständern, wo sich das Symbol durchzieht. Lebensgefährtin Manuela Bruschek ist stolz auf die Entwicklung, in einem Fotoalbum hält sie alles fest, auf der ersten Seite steht...

  • 18.04.18
Lokales
Hermann Reiter aus Gaming ist Holzschnitzkünstler aus Leidenschaft und widmet dem Handwerk fast jede freie Minute.
23 Bilder

Holzschnitzkunst als Passion mit viel Herzblut in Gaming

Hermann Reiter aus Gaming schnitzt für sein Leben gern. GAMING. Eigentlich hatte der heute 65-jährige Pensionist Hermann Reiter immer schon einen großen Bezug zum Holz, da er seinen Vater, der beruflich in den Bundesforsten tätig war, schon als Kind dorthin begleiten durfte. Schnitzkurs als Auslöser Sein älterer Bruder Ernst überließ ihm schließlich ein altes Schnitzmesser. "Dann schenkte man mir einen Schnitzkurs zum Geburtstag und die Leidenschaft war entfacht", erzählt Hermann...

  • 13.04.18
  •  2
  •  5
Lokales
Mit der Kettensäge wird hier an einem Schuh gearbeitet.
22 Bilder

Schnitzer: "Ich und mein Holz"

Werner Ginsthofer hat die Liebe zum Holz entdeckt. Landwirt hat bei Kunden "Stein im Brett". LANGENROHR. Schüsseln, Skulpturen, Krippen und Tiere – das alles schnitzt Werner Ginsthofer aus Holz. Auf die Idee sich kreativ zu betätigen, kam der Landwirt vor etwa zwei Jahren. Der Werkstoff Holz hat seitdem sein Herz erobert. Gitarre und Schild Stolz zeigt Lebensgefährtin Manuela Bruschek die Entwicklung im Fotoalbum, wo auf der ersten Seite geschrieben steht: "Wie alles begann". Mittlerweile...

  • 20.12.17
  •  1
Lokales
Martin Trigler in seiner Schnitzerstube.

In den Fußstapfen des Vaters…..

Wie der bekannte Telfer Krippenkünstler Franz Trigler (1937 – 2011), der sich das Schnitzen selbst beigebracht hatte und später seine Erfahrungen weiter gegeben hat, hat nun auch sein Sohn Martin Trigler sich dem Schnitzen gewidmet. TELFS. Der Krippenbuchautor und bekannte Krippenfreund Franz Seewald hat Martin Trigler in seinem „Atelier“, einer Schnitzstube in einem alten Bauernhaus in Seefeld, besucht und war von seinen Arbeiten begeistert. Er hat mit ihm ein interessantes Gespräch geführt:...

  • 06.12.17
  •  1
Leute
"Eine Begegnung" gibt es derzeit im Offenen Haus Oberwart: Bernd Romankiewitz, Wolfgang Horwath, Erwin Morawitz, Alfred Masal und Horst Horvath
2 Bilder

"Eine Begegnung" im OHO

OBERWART. Bernd Romankiewitz aus Bayreuth und Erwin Moravitz aus Oberwart stellen ihre Werke unter dem Motto "Eine Begegnung" im OHO aus. Die Eröffnung erfolgte am  3. November mit zahlreichen Gästen, darunter Horst Horvath, Bgm. Georg Rosner, Vizebgm. Ilse Frühwirth und LA Christian Drobits. Wolfgang Horwath bei der Vernissage: „Dieser zeichnerischen und malerischen Perfektion von Erwin Morawitz steht die eher grobe, handwerkliche Arbeitsweise des Bernd Romankiewitz gegenüber, der dabei aber...

  • 06.11.17
Lokales
6 Bilder

Schnitzersymposium in Imst begeisterte

Fasnachtslarven im Sommer mögen als unangebracht erscheinen, nicht so in Imst. Die Fasnachtstradition hat hier sehr tiefe Wurzeln und das „Larvle“, die Holzmaske, ist eines der bedeutendsten und eindrucksvollsten Elemente auch für den künstlerischen Wert, den sie darstellt. Welcher Ort würde sich für eine Veranstaltung, die als Kern die Holzlarven und ihre Schöpfer hat, besser als Imst eignen? Im Jahr 2002 hat sich in Tarcento im italienischen Friaul um Luigi Revelant eine Gruppe von...

  • 21.07.17
Lokales

Schnitzer besuchen die Imster SoFuZo

Etwa 20 „Mascherai Alpini“, Gäste der Stadt Imst, werden das 16. internationale Symposium abhalten und mit ihrer künstlerischen Begabung den Platz des Pflegezentrums Imst/Gurgltal im Ortszentrum in eine Art öffentliches Kunstlabor verwandeln und beleben, wo die Besucher zuschauen, lernen, sich begeistern und mit den Künstlern sprechen können. Die offizielle Begrüßung der Schnitzer und die Eröffnung des Symposiums findet am Freitag, den 14. Juli, um 18 Uhr am Platz des Pflegezentrums...

  • 10.07.17
Lokales
Katrin Schnitzer ist auch in den sozialen Medien tätig und will auf die Bedeutung von Pflanzen aufmerksam machen
8 Bilder

"Pflanzen sind ganz faszinierende Wesen"

Als Wissenschaftlerin vermittelt Katrin Schnitzer Pflanzenwissen zwischen Moderne und Tradition. FELDKIRCHEN (fri). Wenn die Pflanzenwissenschaftlerin Katrin Schnitzer Pflanzen betrachtet, dann sieht sie keineswegs nur ein grünes Gebilde, sondern ein Lebewesen, das sich über Jahrmillionen entwickelt hat. Verständis aufbauen "Eigentlich hat sich meine Liebe zu den Pflanzen erst nach und nach entwickelt", überlegt die 27-Jährige. "Dafür ist es dann eine sehr innige Beziehung geworden. Für...

  • 28.04.17
  •  1
Lokales
Hani Hasan ist auf der Suche nach einem Betrieb, der einen Kunsttischler mit viel Geschick einstellen kann.
4 Bilder

Syrischer Künstler sucht Arbeit

Seit 1,5 Jahren lebt Hani Hasan in Innsbruck: Er arbeitet mit Holz. INNSBRUCK. Der junge Syrer lebt seit 1,5 Jahren in Innsbruck und ist zur Zeit auf der Suche nach einer Arbeit. Kürzlich hat er seinen Asylstatus erhalten und im Grunde steht ihm nichts im Weg. Außer, dass er als Kunsttischler in Tirol kaum Möglichkeiten hat. Dabei ist der 30 Jahre alte Syrer aus Aleppo ein echter Meister seines Handwerks. Vor dem Krieg flüchtete der Künstler erst in den Libanon, dann in die Türkei und zuletzt...

  • 16.03.17
  •  2
Leute
In der Werkstatt von Franz Pollross: Hier schnitzt der Neuberger seine Figuren. Von klein bis ganz groß.
2 Bilder

Die hohe Kunst des Schnitzens

Franz Pollross hat sich dem Figurenschnitzen verschrieben. Aber auch Krippen fertigt der Neuberger. Schon ein Leben lang begleitet den Neuberger Franz Pollross die Arbeit mit Holz. Zuerst im Beruf als Tischler, seit er in Pension ist, widmet er sich seinem liebstem Hobby, dem Schnitzen. In aufwendiger Handarbeit fertigt er Krippen und verschiedenste Figuren. "Holz ist ein sehr interessanter, ein lebender Werkstoff. Er verändert sich immer wieder", so Pollross. Angefangen hat Pollross, der von...

  • 14.03.17
  •  1
Lokales
Es ist vollbracht: Der "Apfelbutzen" aus Zirbenholz kann nun käuflich bei Stefan Juen (li.) erworben werden.
96 Bilder

Am eigenen Leib: Eine Zirbe als Apfelbutzen

BEZIRKSBLÄTTER-Redakteur Othmar Kolp schnupperte bei Tischler und Bildhauermeister Stefan Juen in See. SEE (otko). In der Werkstatt von Stefan Juen, der als selbstständiger Tischler und Bildhauer in See arbeitet, riecht es natürlich angenehm nach Holz. Ich bin schon gespannt was auf mich wartet. Los geht's am Morgen in der Tischlerei. "Heute steht eine klassische Tischlerarbeit auf dem Programm. Drei Kleiderschränke mit drei Schiebetüren sowie sechs Schubladen", erklärt Juen. An einem solchen...

  • 14.03.17
  •  1
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.