Allhartsberg

Beiträge zum Thema Allhartsberg

Paul Heindl (Straßenmeisterei Amstetten Süd), Dipl.-Ing. Franz Stiedl (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Amstetten), Abgeordneter zum NÖ Landtag Anton Kasser (i.V. von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister der Marktgemeinde Allhartsberg), Josef Preuer (Leiter der Straßenmeisterei Amstetten Süd), Stephan Gaspar (Straßenmeisterei Amstetten Süd).

Straßenbau im Bezirk Amstetten
560.000 Euro für Geh- und Radweg in Hiesbach

Die Landesstraße L 92 wurde zwischen Hiesbach und Kröllendorf auf einer Länge von rund 1,3 km ausgebaut und die Verkehrssicherheit mit der Errichtung eines Geh- und Radweges  erhöht. ALLHARTSBERG. Am 19. November 2021 hat Landtagsabgeordneter Anton Kasser in Vertretung von Lan- deshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Fertigstellung für den zweiten Abschnitt der Ausbauarbeiten an der L 92 zwischen Hiesbach und Kröllendorf mit der Errichtung eines neuen Geh- und Radweges vorgenommen. Die...

  • Amstetten
  • Eva Dietl-Schuller
Lebensgroße Jakobus-Figur aus Lindenholz von Ernst Adelsberger bei der Pfarrkirche in Neustadtl.
6

Serie: Kunst im öffentlichen Raum
Hl. Jakobus steht in Neustadtl an erster Stelle

NEUSTADTL. Wenn man im Bezirk Amstetten bei einem Kunstwerk im öffentlichen Raum auf Holz klopft, dann steht meist ein Name dahinter: Ernst Adelsberger. Der Allhartsberger Extremschnitzer schuf im Jahr 2008 auch die lebensgroße Jakobus-Statue aus Lindenholz bei der Einstiegsstelle des Themenweges "Der Weg ist das Ziel ..." bei der Pfarrkirche, die dem heiligen Jakobus geweiht ist. Bei 13 Stationen erfährt man auf der 6,5 Kilometer langen Pilgertour Wissenswertes über den Jakobsweg, dessen...

  • Amstetten
  • Hans-Peter Kriener
Rund 42 Stunden Arbeit wurden insgesamt benötigt. Bei der Eröffnung waren viele Ehrengäste vor Ort.
2

Projektmarathon
Die Landjugend pflanzt neue Allee am Radweg

Die Landjugend Allhartsberg organisierte einen klimafreundlichen Marathon und setzte 300 Bäume. ALLHARTSBERG. Die Leiter Thomas Kromoser und Patrick Helmreich präsentieren stolz das Ergebnis von 42,195 Stunden Arbeit. Hinter ihnen stehen rund 40 topmotivierte Mitglieder. Bereits zum 18. Mal fand der Projektmarathon der NÖ Landjugend statt. Mit über 2.700 engagierten Jugendlichen wurden niederösterreichweit 122 Projekte umgesetzt. Kurz erklärt: Was umgesetzt werden muss, erfahren die...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Philipp Pöchmann
Die Erntekrone wird für den feierlichen Einzug zur Kirche vorbereitet. Pfarrer Abt Berthold Heigl mit Vbgm. Leopold Kromoser (ganz rechts) und PGR-Obmann Andreas Geierlehner (Bildmitte) umringt von den Mitgliedern des Bauernbundes Allhartsberg, die die Erntekrone und die Gaben vorbereitet haben.

Allhartsberg
Allhartsberger feiern das Erntedankfest

Ein wunderschönes spätsommerliches Wetter umrahmte das Erntedankfest der Pfarre Allhartsberg am dritten Septembersonntag. ALLHARTSBERG. Die traditionelle Erntedankkrone wurden von den Bäuerinnen und Bauern des Ortes liebevoll gebunden. Im festlichen Zug zur Pfarrkirche, begleitet von den Klängen der TMK Allhartsberg, wurde das Symbol des Dankes für Arbeit und Feldfrüchte zur Feier des Gottesdienstes am Kirchenplatz getragen. Pfarrer Abt Berthold freute sich über die schöne Gestaltung und die...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Unwetterwarnung
Unwetter-Warnstufe "Rot" für Waidhofen/Ybbs

Kleine Muren, punktuelle Überschwemmungen und durch Sturmböen entwurzelte Bäume könnten mögliche Auswirkungen sein. YBBSTAL. "Achtung Unwettergefahr: Wir wurden gerade eben seitens der Behörde informiert, dass mit teils kräftigen Gewittern heute Nachmittag und Abend gerechnet werden muss. Besonders rund um Oberösterreich kann es Unwetter mit schweren Sturmböen und großen Hagel geben. Bitte seid wachsam", postete aktuell die Gemeinde Hollenstein auf ihrer Facebook-Seite.  Starkregen, Hagel und...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Schnupperreiten
Gleisser Schüler besuchen Allhartsberger Pferdehof

GLEISS. Die 1a der PNMS Gleiß besuchte den Pferdehof/Schlöglhofer in Allhartsberg. Die Schülerinnen und Schüler durften die Pferde striegeln, deren Hufe putzen, die Mähne bürsten und natürlich reiten. Für viele Kinder der Klasse war das ein erster Kontakt mit Pferden und ein tolles Erlebnis. Nach der Reitstunde bekamen die Pferde eine Dusche. Zum Schluss durften alle SchülerInnen mit der Kutsche eine kleine Ausfahrt machen. Dieser Lehrausgang wird der gesamten Klasse in bester Erinnerung...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Bürgermeister Werner Krammer freut sich, Chef einer familienfreundlichen Gemeinde zu sein. Das Zertifikat gilt noch bis 2022.
4

Zertifiziert
Das sind die familienfreundlichsten Gemeinden des Ybbstals

Insgesamt besteht das Ybbstal aus zwölf Gemeinden. Die BEZIRKSBLÄTTER haben sich schlau gemacht, welche zu den familienfreundlichsten gehören. YBBSTAL. Um sich als familienfreundliche Gemeinde bezeichnen zu dürfen, braucht es ein entsprechendes Grundzertifikat. Momentan ist Waidhofen der einzige Ort im Ybbstal, wo dieses noch gültig ist. "Um als Standort attraktiv zu sein, muss es genügend Angebote für Familien geben. Sowohl als Freizeitaktivitäten als auch in der Wirtschaft. Natürlich ist hier...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl
Motorsägen-Holzschnitzkunst: Sagenfigur von Ernst Adelsberger beim Donaualtarm in Wallsee.
5

Serie: Kunst im öffentlichen Raum
Einfach sagenhaft: "Donaumandl" in Wallsee

WALLSEE. "Die Begeisterung von den Leuten ist extrem, weil so etwas sieht man nicht alle Tage", freut sich Extremschnitzer Ernst Adelsberger (geb. 1958) über das positive Echo seiner Motorsägen-Holzschnitzarbeiten. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das "Donaumandl" beim Donaualtarm in Wallsee, das aus dem Baumstamm einer Zirbe herausgeschnitzt wurde. "Das meiste hab ich mit der Motorsäge gemacht, nur das Gesicht und die Fische wurden mit der Hand nachgearbeitet, damit es feiner und genauer...

  • Amstetten
  • Hans-Peter Kriener
Luise und Annalena freuen sich mit Anton Kasser über das kühle Nass am Kröllendorfer Ortsplatz!


Durstlöscher
Neuer Trinkbrunnen für Kröllendorf/Allhartsberg errichtet

Rechtzeitig zur Hitzewelle konnte der neue Trinkbrunnen am neuen Ortsplatz in Kröllendorf, in der Gemeinde Allhartsberg, in Betrieb genommen werden. ALLHARTSBERG. „Ab sofort gibt es hier kostenloses Trinkwasser für alle Durstigen. In Zeiten langer Hitzeperioden sind kühle Rückzugsorte wie diese Gold wert!", sagt Bürgermeister Anton Kasser stolz. Der Brunnen wurde von der Firma Metalltechnik Schiefer aus Allhartsberg gebaut und wird finanziell durch die Klimawandel-Anpassungsmodellregion (KLAR!)...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl
6

Besetzt
Ärger um geschlossene Bahnhofs-WCs im Ybbstal

Die ÖBB schlossen die WC-Anlagen auf den Bahnhöfen Hilm-Kematen und Rosenau – zum Leidwesen der Anrainer. AMSTETTEN/YBBSTAL. Ybbstaler Auto-Pendler sollen auf die Rudolfsbahn umsteigen. Das ist das Ziel einer neuen gemeinsamen Kampagne der Gemeinden Amstetten, Kematen, Sonntagberg und Waidhofen mit den ÖBB, dem Verkehrsverbund VOR und dem Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional. Der entsprechende Bericht in den Bezirksblättern ließ bei manchem Bewohner entlang der Bahnstrecke allerdings...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Tobias Hörndler hat seinen Körper voll im Griff. Ob es für den Sieg bei "Ninja Warrior Austria" reicht, wird sich zeigen.
2

Action-Sport-Show auf Puls4
Dieser Mostviertler will "Ninja Warrior" werden

20-jähriger Student aus Allhartsberg tritt bei der Action-Sport-Show von Puls 4 an und will voll angreifen. ALLHARTSBERG. "Ich habe mir immer die Ninja-Warrior-Ausstrahlungen aller möglichen Länder angesehen. Da ich von der Körperkontrolle der Athleten sehr begeistert war und bin, habe ich den Entschluss gefasst: Irgendwann möchte ich auch den Parcours bestreiten", erzählt Tobias "Tobi" Hörndler. Der 20-jährige Student aus Allhartsberg ist der glückliche Wildcard-Gewinner für das Sportevent auf...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Skulptur von Robert Kabas, geformt aus den ersten beiden Buchstaben des Ortsnamens Allhartsberg.
7

Serie: Kunst im öffentlichen Raum
Wie aus 4 Buchstaben 2 Kunstwerke werden

ALLHARTSBERG/AMSTETTEN. Was verbindet Allhartsberg mit Amstetten? Nicht nur, dass beide Ortsnamen mit A beginnen, so haben beide Gemeinden auch ein Kunstwerk von Robert Kabas (geb. 1952), dem zwei Buchstaben zugrunde liegen: Die Metallskulptur "A wie Allhartsberg", geformt aus A und L, empfängt seit 2012 die Autofahrer beim Kreisverkehr in der Marktgemeinde. In Amstetten werden die stilisierten Initialen L und M des Wirtschaftskammerpräsidenten Leopold Maderthaner (1935–2007) zu einer...

  • Amstetten
  • Hans-Peter Kriener
GGR Barbara Dorninger, Landesrat Martin Eichtinger, GR Irene Kössl und Bgm. Anton Kasser freuen sich über die künftige Zusammenarbeit bei „Natur im Garten“ für die Marktgemeinde Allhartsberg.
5

Ökologisches Garteln
Fünf neue Natur-im-Garten-Gemeinden im Bezirk Amstetten

Allhartsberg, Oed-Oehling, St. Pantaleon, Wolfsbach und Zeillern sind neue „Natur im Garten“ Gemeinden im Bezirk Amstetten. BEZIRK AMSTETTEN. "Durch den Beschluss "Natur im Garten"-Gemeinden zu werden, fördern Allhartsberg, Oed-Oehling, St. Pantaleon, Wolfsbach und Zeillern attraktive Grünflächen und machen ihre Gemeinden für ihre Einwohnerinnen und Einwohner noch lebenswerter", sagt Landesrat Martin Eichtinger. Durch den Gemeinderatsbeschluss bestätigen die Gemeinden, dass die öffentlichen...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Allhartsberg: Hartwig Tauber (öGIG), Leopold Kromoser (Vizebürgermeister), Landesrat Jochen Danninger, Angela Stransky (Breitband Holding), Anton Kasser (Bürgermeister), Reinhard Baumgartner (nöGIG)
2

Glasfaser im Ybbstal
Allhartsberg und Sonntagberg setzen auf "Speed"

Mit den Spatenstichen in Allhartsberg und Sonntagberg startet der Ausbau einer zukunftssicheren Infrastruktur in beiden Gemeinden. YBBSTAL. Die Gemeinden Allhartsberg und Sonntagberg haben sich umfassend vorbereitet. In der Vergangenheit wurden im Zuge von Tiefbauarbeiten Leerrohre verlegt, knapp 7 km in Allhartsberg und etwa 9 km in Sonntagberg. Auch die nötige Bestellquote von mehr als 40 % konnte überschritten werden. „Wir freuen uns, dass es nun mit Bauarbeiten endlich losgehen kann. Ich...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Andreas Geierlehner, Berthold Heigl, Anton Kasser.

Berthold Heigl
Ehemaliger Abt des Stifts Seitenstetten feiert 75. Geburtstag

Der ehemalige Abt des Stifts Seitenstetten Berthold Heigl feierte seinen 75. Geburtstag. BEZIRK AMSTETTEN. Da keine dem Anlass entsprechenden Feierlichkeiten möglich waren, gratulierte die Pfarre Allhartsberg beim Sonntagsgottesdienst ihrem "Pfarrherrn". Pfarrgemeinderatsobmann Andreas Geierlehner bedankte sich bei Heigl für seinen Einsatz und sein Engagement in der Seelsorge und in der Pfarrleitung. "Während andere in diesem Alter ein paar Gänge runterschalten, hast du einen neuen...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Aktion 12

Ybbs-Floß bis Generationenpark
Spielplatz-Tipps für den Frühling im Ybbstal + NÖ Spielplatz-Karte

Wir haben bei den Ybbstaler Spielplatz-Profis nachgefragt, was ein toller Spielplatz unbedingt braucht. WAIDHOFEN/YBBSTAL."Das ist heute schon der dritte Spielplatz", erzählen die Brüder Paul und jeremia Hönickl aus Konradsheim, während sie gerade am Klettergerüst turnen. "So ein Klettergerüst ist super, aber ein Spielplatz bracht unbedingt auch eine Rutsche, Schaukel, Turngeräte, eine große Rusche und für die Mama und die Oma ein Bankerl zum sitzen", so die beiden kleine...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Daniel Zemla verarbeitet biologische Lebensmittel von regionalen Betrieben.
5

Von Mutter Erde
Biogerichte in einem Rexglas

Die innovative Lebensmittelmanufaktur "Gaia" aus Allhartsberg liefert Bio-Gerichte im Rexglas. ALLHARTSBERG. Seit August 2019 verfolgen Melitta Strasser-Kirchweger und Daniel Zemla ein ausgefallenes Geschäftsmodell: Sie rexen ihre hausgemachten Speisen ein und beliefern damit Büros, Banken und Privatpersonen, darunter frischgebackene Eltern und Senioren. Letztere sind „die Einzigen, die telefonisch bestellen“, schmunzelt Melitta und verweist auf den bequemen Onlineshop. Man is(s)t flexibel...

  • Amstetten
  • Kati Pregartner
 Anton Kasser (Bgm. von Allhartsberg), Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Landesrat Ludwig Schleritzko.
1

Ortsdurchfahrt Kröllendorf
270.000 Euro für neue Straße, Gehsteig und "Ortsplatz" in Allhartsberg

Die Ortsdurchfahrt Kröllendorf im Zuge der Landesstraße L 6201 im Gemeindegebiet von Allhartsberg wurde auf einer Länge von rund 400 m neugestaltet. ALLHARTSBERG. „Mir ist es wichtig, die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer sowie die Lebensqualität in unserem Land und in den einzelnen Ortschaften zu verbessern. Die Maßnahmen hier in Kröllendorf sind ein wichtiger Schritt in die gewünschte Richtung", so Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. "Auskoffern" für den AufbauWegen aufgetretener...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Allhartsbergs Bürgermeister Anton Kasser und Landesrat Ludwig Schleritzko

Ab auf die Radln
232.400 Euro Förderung für Allhartsberger Radwege

Die Marktgemeinde Allhartsberg profitiert als erste Gemeinde aus dem Bezirk Amstetten von der neuen Radwegeförderung. ALLHARTSBERG. „Die Förderung des Radverkehrs ist ein wichtiges Ziel des Landes und unserer Mobilitäts-Politik. Denn zu einer nachhaltigen Mobilitätswende gehört nicht nur der Ausbau des Öffentlichen Verkehrs. Wir müssen dabei auch auf das Radfahren und die Fußwege setzen“, weiß NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. Dabei werden Gemeinden bei der Errichtung neuer Radwege vom...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Claudia Gröbl (Rotes Kreuz), Kurt Eichhorn (Freiwillige Feuerwehr), Christoph Kalteis (Organisationsleiter), Josef Fellner (Rotes Kreuz), Ing. Christopher Bühn (Organisation), Uschi Nocchieri (NÖ Zivilschutzverband), Magistratsdirektor Mag. Christian Schneider und Oberstleutnant Johannes Schuller (Bundesheer) (v.l.)

Organisation gut, Beteiligung mau
So liefen die Corona-Massentests im Ybbstal ab

Von 2.644 getesteten Waidhofnern erhielten drei ein positives Ergebnis. Von 32.540 Amstettnern waren 82 positiv. WAIDHOFEN. "Der Ablauf hat in Ybbsitz gut und unkompliziert funktioniert. 993 Personen haben sich testen lassen, das sind fast 30 Prozent der Einwohner. Ich hätte mir aber gewünscht, dass mehr Ybbsitzer daran teilnehmen", erklärt Ortschef Gerhard Lueger, der selbst für die Anmeldungen zuständig war. Ähnlich sieht es auch sein Opponitzer Amtskollege: "Organisatorisch lief es sehr gut,...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Vizebürgermeister Mario Wührer, SPÖ & UA-Fraktionsobmann Mag. Erich Leonhartsberger, Oberstleutnant Johannes Schuller, Bürgermeister Mag. Werner Krammer, Vizebürgermeister Armin Bahr, UWG- Fraktionsobmann Michael Elsner und WVP-Fraktionsobmann Franz Sommer (v.l.) beim Lokalaugenschein in der Sporthalle.

Freiwillige Massentests
5.708 Ybbstaler gehen zur Corona-Testung

Auf der Plattform testung.at kann man genau mitverfolgen, wie viele Personen sich für den Coronatest angemeldet haben: In Ybbstal sind das aktuell 8.944 Personen, in Waidhofen/Ybbs sind es 2.161 Personen, im Bezirk Amstetten insgesamt 23.709 Personen.  WAIDHOFEN/YBBS. Sie haben es gerade getan?  416.754 Niederösterreicher haben es auch gemacht: Sie haben sich zum freiwilligen kostenlosen Corona-Test in Niederösterreich angemeldet, die morgen, Samstag, 12. und Sonntag, 13. über die Bühne geht....

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller

Corona-Teststraßen
So laufen die kommenden Massentests im Ybbstal ab

Am 12. und 13. Dezember sollen auch die Ybbstaler freiwilligen Corona-Tests unterzogen werden. WAIDHOFEN/YBBSTAL. Im Ybbstal laufen bereits die ersten organisatorischen Überlegungen. Wir haben in den Gemeinden nachgefragt: "Jeder, der behauptet, das ist alles Blödsinn, der soll sich mal ansehen, wie Menschen mit Corona um ihr Leben kämpfen. Und die sind nicht alle über 80 Jahre alt. Ich möchte so nicht sterben. Und ich möchte auch nicht, dass ich jemanden anstecke", appelliert Ertls Ortschef...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Magdalena Danner (KLAR! Amstetten Süd), Bürgermeister Manuela Zebenholzer, Klemens Willim (KLAR! Amstetten Nord)
2

Umwelttag
Allhartsberg schützt vor Hochwasser durch "intelligentes Regenwasser-Managment"

ALLHARTSBERG. „Für Gemeinden spielt der Hochwasserschutz zunehmend eine wichtige Rolle. Durch die immer größer werdende Flächenversiegelung, schwellen Bäche und Flüsse bei Regen extrem schnell an“, sagt Allhartsbergs Bürgermeister Anton Kasser. Aus diesem Grund war der Schwerpunkt des diesjährigen Umwelttages in Allhartsberg auch "Klimawandel-Anpassung durch intelligentes Regenwasser-Management".  "40 Grad künftig keine Ausnahmen mehr" Anton Rath, Mitbegründer der DrainGarden-Technologie...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.