11.03.2016, 10:30 Uhr

Stein immer freien Skigelände wurde zum Verhängnis

HOCHGURGL. Am 9.3.2016 fuhr ein 43jähriger britischer Staatsbürger in einer geführten Tourengruppe in Obergurgl im freien Skiraum vom vorderen Wurmkogel durch das „kleine Königstal“ ab.
Auf einer Seehöhe von 2860m touchierte er bei einem Rechtsschwung einen nicht ersichtlichen Stein, kam zu Sturz und zog sich eine Verletzung im Bereich des rechten Oberschenkels zu.
Nach Erstversorgung wurde er vom Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.