24.04.2016, 13:47 Uhr

Eine Halbzeit war zu wenig

René Prantl erhöhte sein Torkonto in Wattens auf 22 Treffer. (Foto: Peter Leitner)
IMST (pele). Wattens war für die Spieler des SC Sparkasse FMZ Imst am Sonntag keine Reise wert! Dabei gingen die Oberländer in der Tiroler-Liga-Partie in der 30. Minute durch Goalgetter René Prantl in Führung. Agierten in der ersten Halbzeit taktisch diszipliniert, fuhren aus einer gesicherten Abwehr immer wieder gefährliche Konter.

Knapp vor der Halbzeit musste Trainer Franco Böhler allerdings Florian Patterer verletzt vom Feld holen. Damit ging die Kompaktheit im Spiel der Imster verloren, Wattens kam immer besser in die Partie.

Bei zwei Eckbällen schlief die SC-Hintermannschaft. Manuel Wildauer war beide Male zur Stelle. Und in der Nachspielzeit versenkte Simon Nimmervoll auch noch einen Freistoß.

Am kommenden Freitag ab 20 Uhr empfängt der SC Imst den Tabellenführer aus Kirchbichl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.