19.05.2016, 15:37 Uhr

Berühmter Geruchsforscher Prof. Hanns Hatt in Wien zu Gast

Wann? 21.05.2016 08:00 Uhr bis 21.05.2016 20:00 Uhr

Wo? Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien AT
"Duftpapst" Hanns Hatt in Wien zu Gast (Foto: Hanns Hatt)
Wien: Urania | Unter dem Motto "Dufte Zeiten – Die Frau im 21. Jahrhundert" findet am 21. Mai in der Urania das "DreiLänderSymposium" des aromaFORUM Österreich statt, inklusive anschließendem Abendvortrag von Deutschlands berühmtestem Geruchsforscher Prof. Hanns Hatt. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm.

Die Nase ist ein wahres Hochleistungsorgan. Sie ist 24 Stunden in Aktion und hat größeren Einfluss auf unser Leben, als wir denken. Sie bestimmt, ob man jemanden gut riechen kann, warnt als Alarmorgan vor schädlichen Einflüssen - und entscheidet maßgeblich über die Wahl des Liebes- und Lebenspartner.

Gerüche und Düfte
Wir nehmen sie mit der Nahrung, der Luft oder über die Haut auf: Gerüche und Düfte können unser Gehirn wachrütteln oder in den Schlaf befördern - und noch vieles mehr... Unter dem Motto "Dufte Zeiten – Die Frau im 21. Jahrhundert" wird am 21. Mai zum "DreiLänderSymposium" nach Wien geladen. Mehrere Aussteller präsentieren sich einen Tag lang zum Thema Naturheilkunde und Duftkunde in der Urania Wien.

Dufte Zeiten – Die Frau im 21. Jahrhundert
Die zahlreichen Vorträge richten sich dabei vorrangig, aber nicht nur, an das weibliche Geschlecht. Themen wie: Ätherische und fette Pflanzenöle in der häuslichen Kinderpflege, die Aromaküche, kontrollierte Naturkosmetik oder die Vorbeugung bzw. Linderung von Burn Out durch Düfte werden einen Tag lang, zum Thema gemacht.

"Duftpapst" Prof. Hanns Hatt in Wien zu Gast
Das unumstrittene Highlight des Tages bildet dabei der Abendvortrag von Prof. Hanns Hatt. Seit 20 Jahren erforscht Prof. Hanns Hatt das Riechen – erst bei Insekten, Krebsen und Hummern, schließlich auch beim Menschen. Am 21. Mai ist Deutschlands "Duftpapst" in Wien zu Gast und wird, in Anschluss an das Dreiländersymposium, spannend und allgemein verständlich die Erkenntnisse aus seinen langjährigen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Duftforschung präsentieren.

Hannes Hatt: "Wer mit "offener Nase" durch den Alltag geht, dem eröffnen sich neue Welten und viele neue Eindrücke - das ist auf jeden Fall spannend."

Das vollständige Programm finden Sie unter: www.dreilaendersymposium.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.