19.09.2016, 16:57 Uhr

Podiumsdiskussion in der AK Tirol

Wann? 28.09.2016 19:00 Uhr

Wo? Innsbruck, Innsbruck AT
Innsbruck: Innsbruck |

Arbeit und Versorgung in der Postwachstumsgesellschaft

Im Rahmen der kostenlosen Veranstaltungsreihe von AK Tirol und Attac Tirol „Die Zukunft von Arbeit und Wirtschaft“ findet am 28. September in der AK Tirol in Innsbruck eine Podiumsdiskussion mit Sigrid Stagl, Brigitte Kratzwald und Claudia Sacher statt, Moderation Silke Ötsch.

Werden Produkte nur erzeugt, um Konsumenten durch Werbung und gesellschaftlichen Druck dahin zu bringen, eigentlich unnotwendige Dinge zu kaufen, ist das in vielerlei Hinsicht ein Problem. Das heutige Wirtschaftssystem befindet sich aber in einem Dilemma: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum ist angesichts begrenzter Ressourcen keine ökologisch vertretbare Lösung, kein Wachstum führt aber zu Arbeitslosigkeit. In Zukunft müssen deshalb Arbeit und Erwerb grundsätzlich anders organisiert werden. Soziale Bewegungen experimentieren mit alternativen Formen der Daseinsvorsorge. Welche gibt es und sind sie in der Breite umsetzbar?

Dazu diskutieren am Mittwoch, 28. September, ab 19 Uhr in der AK Tirol in Innsbruck, Maximilianstraße 7, Sigrid Stagl (Prof. für Sozialökonomie und Leiterin des Instituts für Umweltökonomie, WU Wien), Brigitte Kratzwald (Autorin und Expertin für Commons, Graz) und Claudia Sacher (feld – Verein zur Nutzung von Ungenutztem, Innsbruck). Moderiert wird der Abend von Silke Ötsch (Attac Tirol).

Anmeldungen erforderlich unter 0800/22 55 22 – 1480.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.