16.06.2016, 14:49 Uhr

KOMMENTAR: "Die Grünen zwischen klarer Kante und Breite"

Kommentar von Stephan Gstraunthaler sgstraunthaler@bezirksblaetter.com
"Streit" wäre derzeit wohl zu viel gesagt – ein Diskurs ist es aber allemal. Innerhalb der Grünen ringt man derzeit um die künftige Positionierung der Partei. Auslöser dafür war nicht zuletzt das Ergebnis, welches Alexander Van der Bellen mit einem sehr konservativen Wahlkampf in Tirol einfahren konnte. Etliche Mitglieder – darunter der neue Landessprecher – plädieren dafür, sich stärker gegenüber der gesellschaftlichen Mitte zu öffnen, was im ländlichen Raum bedeutet, dass man klar "konservativer" werden muss. Der linke Flügel der Partei – vor allem die Parteijugend und die starke Innsbrucker Stadtpartei – tendieren dazu, "Kante" zu zeigen, sich gegenüber einer stetig stärker werdenden FPÖ eindeutig links zu positionieren. Noch schwelt dieser Konflikt unter der Oberfläche, tatsächlich birgt er aber enor-mes Spaltpotenzial.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.