27.04.2016, 10:46 Uhr

"Ambra" holt sich den Hauptpreis

Anschober (3.v.li.) übergibt den Preis an Johannes Brandl (5.v.li.) und Monika Obernberger (6.v.li.). (Foto: LC Ambra)

Kirchdorfer Lionsclub überzeugt mit dem Projekt "Conclusio"

KIRCHDORF (sta). Ziel des Lions-Nachhaltigkeitspreises OÖ ist es, Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung zu schaffen, sowie ehrenamtliche Projekte, die zur sozialen Gerechtigkeit und ökologischen Verantwortung einen maßgeblichen Beitrag leisten, vor den Vorhang zu holen. Der Lions Club Kirchdorf Ambra hat das Projekt „Conclusio“ eingereicht und holte sich den Hauptpreis, der mit 3000 Euro dotiert war. Der Verein Conclusio wurde mit dem Ziel der gegenseitigen Unterstützung und Integration von Österreichern und Asylwerbern gegründet. Die Mitglieder helfen sich gegenseitig bei alltäglichen Tätigkeiten über ein Stundenkonto (Zeitbank-Prinzip), auf welches die geleisteten Stunden der Helfer gebucht werden, wird ein Zeit-Tausch-System verwirklicht. So können Asylwerber aktiv Leistungen in unsere Gesellschaft einbringen. Übergeben wurde der Preis von Landesrat Rudi Anschober an Conclusio-Obmann Johannes Brandl und Ambra-Präsidentin, Monika Obernberger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.