21.06.2016, 13:38 Uhr

Fünfmal WM–Gold für Oberösterreichs Sensenmähteams

Die oberösterreichischen Sensenmäher erkämpften fünf Weltmeistertitel bei der 4. WM im Mannschaftsmähen mit der Sense in Wiesmoor (Ostfriesland, Deutschland).

BEZIRK, OÖ. Die „Innviertler Mädels“ mit Julia Putscher (Uttendorf), Katharina Rapperstorfer (Pettenbach), Margit Steinmann (Diersbach) und Maria Niederhauser (Aspach) verteidigten erfolgreich ihre Titel von 2012 und wurden wieder Doppeltmeister im Mannschaftsmähen mit der Sense in der A-Klasse (Sensenblatt bis 90 cm) und in der Königsklasse (Sensenblattlänge über 90 cm). “Dieses Mal war der Bewuchs extrem anspruchsvoll und sehr kräfteraubend. Trotzdem konnten wir die Konkurrenz durch unsere gute Sauberkeit, schnelle Mähzeit, langjährige Erfahrung und gute Teamarbeit in Schach halten“, so Maria Niederhauser. Die Innviertler Mädels sind nun seit 2006 in der Königsklasse ungeschlagen.

Margit Steinmann holte sich noch dazu den WM-Titel im Einzelmähen in der Königsklasse. Julia Putscher wurde mit der Silbermedaille belohnt.

„Die verschärften Almtaler“ ...

... mit Franz Leitinger (Pettenbach), Florian Reithuber (Steinbach/Ziehberg), Dietmar Schardax (Scharnstein) und Christian Rapperstorfer (Pettenbach) siegten als Team in der Allgemeinen Herren-Klasse (Sensenblattlänge bis 90 cm). Vier perfekt gelegte Mahden und eine vorbildliche Sauberkeit der Mähfläche führten zu diesem ersten Weltmeistertitel.

Im Mannschaftsbewerb Königsklasse Herren holten sich „Die verschärften Almtaler“ in der Formation Lukas Zorn (Pettenbach), Florian Reithuber (Steinbach/Ziehberg), Dietmar Schardax (Scharnstein) und Christian Rapperstorfer (Pettenbach) den 3. Rang. „Seit heuer starten Dietmar und ich mit einer jungen, motivierten Truppe in die Bewerbe und – wie man sieht – mit Erfolg“, so Christian Rapperstorfer von den verschärften Almtalern.

In der Jugendklasse (bis 18 Jahre) konnte sich Franz Leitinger (18, Pettenbach) den WM-Titel ermähen. In der Herren-Einzelklasse (Sensenblattlänge bis 90 cm) sicherte sich Christian Rapperstorfer die Bronzemedaille ebenso wie Lukas Zorn (Pettenbach) in der Königsklasse Einzel Herren.

Beim Dengelwettbewerb wurde Christian Rapperstorfer Vizeweltmeister. In diesem Bewerb musste innerhalb einer Stunde eine 70 Zentimeter lange Sense nach gewissen Vorgaben mähfertig fein gedengelt werden.

Fotos: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.