13.07.2016, 19:23 Uhr

Hinterstoders Wirte setzen gemeinsame „Dorfakzente“

Spielzeugflohmarkt im Rahmen des Dorffestes (Foto: Gemeinde Hinterstoder)

Gemeinsam für noch mehr Gastlichkeit sorgen: Die Hinterstoderer Wirte werden zu „Stoderer WIR-te“. Ein Verein, der das gemeinsame Arbeiten der örtlichen Gastrobetriebe in den Vordergrund stellt.

HINTERSTODER. Die Gastronomie ist für den Weltcup- und Haupttourismusort in der Pyhrn-Priel-Region eine Lebensader. Insgesamt 23 Gastronomiebetriebe kümmern sich um das Wohl der Wohnbevölkerung und Gäste. Bis zu 220 Arbeitsplätze stellen diese zur Verfügung.

Die Hinterstoderer Wirte zeigen mit einer aktuellen Aktion die Verbundenheit mit ihrem Ort. „In den vergangenen Wochen stellte sich heraus, dass das beliebte Dorffest im August neu organisiert werden muss. Bereits in den ersten Besprechungen zeigte sich, dass die Gastronomiebetriebe diesbezüglich eine Verantwortung übernehmen werden“, sagt der Obmann des Ausschusses Tourismus, Wirtschaft, Kultur und Vereine zugleich Wirtschaftskammerobmann Vizebürgermeister Klaus Aitzetmüller. Unter seiner Führung wurde nun die Weichenstellung für die Gründung des Vereines „Stoderer WIR-te“ vorgenommen. Die Eintragung und offizielle Ernennung erfolgt in den kommenden Wochen.

Gemeinsame Events in und für Hinterstoder

Ziel des Vereines ist es, gemeinsame Events in und für Hinterstoder anzubieten. Erste Aufgabe ist es, das Dorffest weiterzuentwickeln und zum einem terminlichen „Hotspot“ auszubauen. „Eine große Herausforderung. Immerhin müssen diese Tätigkeit neben dem Tagesgeschäft erledigt werden“, bedankt sich Vizebürgermeister Wirtschaftskammerobmann Klaus Aitzetmüller.

Derzeit umfasst der „Verein“ zehn Gastro-Betriebe, die sich entschlossen haben, entsprechende Aktivitäten zu setzen. Das finanzielle Risiko wird gemeinsam getragen und Gemeinschaftsgewinne werden wieder in attraktive Veranstaltungen investiert. „Eine vorbildliche Initiative, die den Zusammenhalt stärkt. Letztendlich hat die gesamte Tourismusgemeinde einen Nutzen von diesen Aktivitäten“, ist Klaus Aitzetmüller überzeugt.

Die Wirte wiederum zeigen ihre offene Umgangsweise. Die Vereinsstatuten werden so formuliert, dass alle, die am aktiven Ortsgeschehen Interesse haben, mitarbeiten können - egal welcher Profession. „Als Gemeinde haben wir die Initiative in die Wege geleitet. Jetzt geht es um das aktive Umsetzen“, so Bürgermeister Helmut Wallner, der diese Aktivität besonders hervorhebt.

Buntes Programm für die ganze Familie beim Stoderer Dorffest!

Der Verein „Stoderer WIR-te“ organisiert am 20. und 21. August 2016 das traditionelle Stoderer Dorffest im Ortszentrum von Hinterstoder. Die „Stoderer WIR-te“ bitten zu Tisch und Unterhaltung mit: Schweinsbraten, geräucherten Forellen, Almchili, Bratwürstl, Folienkartoffeln, Holzknechtnocken, Sonntagsschnitzel, Hirschgulasch, Eis, Kaffee und Kuchen.

Samstag, 20. August ab 15 Uhr:
Kinderunterhaltungsprogramm mit Hüpfburg, Ponyreiten, Geschicklichkeitsspiele, Kinderschminken, Mal- und Basteltisch, Kletterwand, Luftballonstart. Show von Trialbiking-Star Thomas Öhler www.smooth.at.
Die „Stoderer Kitz“ und „Nierosta Musik der 70er und 80er Jahre“ unterhalten musikalisch.

Sonntag, 21. August ab 10 Uhr:
Hl. Messe mit Kräuterweihe, Frühschoppen mit Trachtenmusikkapelle Hinterstoder, Kutschenfahrt und -präsentation, Kinderunterhaltung, Kinderspielzeugflohmarkt, Handwerkertreff, Nachmittagsunterhaltung mit den „Music Players“

Nähere Auskünfte und Anmeldung zum Kinderspielzeugflohmarkt gerne am Gemeindeamt Hinterstoder unter Tel. 07564/5255 16
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.