29.03.2016, 17:42 Uhr

Soroptimistclub Windischgarsten-Kremstal unterstützt Frauen in Nepal

Eine kleine Kochstelle am Fußboden, Schlafen im Freien, Verschmutztes Wasser zum Waschen, ein Leben in Armut. Das ist der Alltag für Frauen in Nepal.

BEZIRK. Die Clubpräsidentin Christiane Holter hat gemeinsam mit vier weiteren Soroptimistinnen (Doris Herzog, Angelika Diesenreiter, Andrea Urban, Martina Reingruber) Nepal besucht. Grund dafür ist ein aktuelles Projekt des Clubs "eine Chance auf Zukunft", welches Frauen in Nepal eine besser Zukunft ermöglicht.

Nepal gehört zu den zwölf ärmsten Ländern der Welt. Besonders Frauen sind von der Armut im Land, welches erst vor einem Jahr von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht wurde, betroffen. Der Soroptimistclub Windischgarsten-Kremstal verkauft nun Patenschaften und konnte in der Vorwoche dem Leiter des Spitals Dhulikhel in Kathmandu und Leiter des Projektes Ram Shrestha vor Ort insgesamt 18.000 Euro übergeben. Vielen Frauen blicken jetzt einer Zukunft entgegen. Zudem haben die Soroptimistinnen einige Koffer mit medizinischem Versorgungsmaterial mitgebracht, das vor Ort von unschätzbarem Wert ist.

Auf ihrer Reise sind die Clubschwestern neben unzähligen schönen, berührenden Eindrücken auch auf Prinz Harry, dem Enkel der Queen in England gestoßen, der zur selben Zeit Kathmandu war und sich ein Bild nach dem Erdbeben im Vorjahr gemacht hat.

Fotos: Andrea Urban/Martina Reingruber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.