11.04.2016, 07:28 Uhr

Baumschlager gewinnt Lavanttal Rallye

Raimund Baumschlager/ Thomas Zeltner im Skoda Fabia R5 (Foto: BRR)

Doppelsieg für BRR und Skoda – Fabian Kreim wird Zweiter

ROSNEAU (sta). Mit einer bärenstarken und souveränen Leistung holte sich Raimund Baumschlager überlegen den Sieg bei der Lavanttal Rallye, dem zweiten Lauf zur ORM 2016. Den Grundstein zum Erfolg legte der Skoda Fabia R5-Pilot bereits am ersten Tag. Bei starkem Regen und auf extrem rutschiger Fahrbahn, blieb Baumschlager mit seinem Co-Pilot Thomas Zeltner fehlerlos, erzielte zwei Sonderprüfungsbestzeiten und beendete Tag eins auf Platz eins.
Mit zwei weiteren Bestzeiten auf den ersten beiden Sonderprüfungen am Samstag Vormittag, baute der Rekordstaatsmeister seinen Vorsprung weiter aus und brachte bei weniger Regen, aber nach wie vor extrem schwierigen Bedingungen den Sieg mit viel Klasse und Routine ins Trockene. Insgesamt erzielte der Rosenauer, der auch im Vorjahr im Lavanttal erfolgreich war, fünf Sonderprüfungsbestzeiten und damit die meisten aller Piloten.

„Diesen Sieg genießen wir in vollen Zügen, denn erstens hängen die Trauben heuer in der ORM sehr hoch und zweitens war die Lavanttal heuer so schwierig wie selten zuvor. Es war vom ersten bis zum letzten Kilometer ein Tanz auf der Rasierklinge und nur mit viel Geschick und auch viel Glück sind wir fast fehlerlos durch die zwei Tage gekommen. Der erste Tag war durch den Regen extrem schwierig, aber auch der Nieselregen am zweiten Tag hat ausgereicht, die Strecke extrem rutschig zu machen – der Fehlerteufel hat im Lavanttal sprichwörtlich an jeder Ecke gelauert“, resümiert Baumschlager.

Platz zwei ging an den von Raimund Baumschlager und seinem BRR Team betreuten Skoda Deutschland Pilot Fabian Kreim mit Co-Pilot Frank Christian. Der 23jährige Shooting-Star, der wie Baumschlager einen Skoda Fabia R5 pilotiert, erzielte zwei Sonderprüfungsbestzeiten und musste sich seinem „Lehrmeister“ am Ende um 1:20.8 geschlagen geben.
„Mit dem Doppelsieg für BRR haben wir nicht einmal in unseren kühnsten Träumen gerechnet. Fabian hat einen sensationellen Job abgeliefert und einmal mehr sein riesen Talent unter Beweis gestellt. Ich bin wahnsinnig stolz auf den Burschen und auf meine gesamte Mannschaft, die diesen herausragenden Erfolg möglich gemacht hat“, so der überglückliche Baumschlager

Die Meisterschaft wird am 29. und 30.4. mit der Wechselland Rallye fortgesetzt.

Rebenland Rallye- 18./19. März Leutschach/Steiermark
Lavanttal Rallye- 8./9. April Wolfsberg/ Kärnten
Wechselland Rallye- 29./30. April Pinggau/Steiermark
Schneebergland Rallye- 24./25. Juni Rohr im Gebirge/Niederösterreich
Rallye Weiz- 23./24. Juli Weiz/Steiermark
SKODA Rallye Liezen- 24./25. September Liezen/Steiermark
Rallye Waldviertel- 18./19. November Grafenegg/Niederösterreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.