20.06.2016, 07:39 Uhr

Geburt oder Finale – Kann der TuS beim final3 auf Kronsteiner zählen?

Klemens Kronsteiner – Der Grün-Weiße Kapitän als Fragezeichen (Foto: Ahrens)
KREMSMÜNSTER (sta). Der 24. Juni ist für Klemens Kronsteiner ein überaus wichtiges Datum. Steht doch neben dem Halbfinale beim final3 der Faustball-Bundesliga gegen Compact Freistadt ein noch viel aufregenderes Ereignis im Raum. Der 24. Juni ist der Geburtstermin seines ersten Kindes.

Alternative gesucht
„Dass beide Ereignisse auf den selben Tag fallen ist natürlich schlecht für uns“, muss TuS Coach Dietmar Winterleitner davon ausgehen, dass Kronsteiner kurz vor oder während des Halbfinales nach Kirchdorf ins Krankenhaus zischt.
Darum gilt es Alternativszenarien auszuarbeiten. „Unser Kader ist recht groß, wir können Klemens zwar sicher nicht vollwertig ersetzen, aber vielleicht gelingt es uns ein kollektive Sonderleistung abzurufen“, so der Coach. Mit Florian Winterleitner, Eric Kindler und Richie Huemer hat der TuS noch weitere 3 Angreifer im Kader, zudem besteht noch die Möglichkeit Abwehrchef Stefan Winterleitner in den Angriff zu beordern. „Aber vielleicht kommt das Kleine ja ohnehin früher, dann kann Klemens mit uns am Spielfeld feiern!“

Halbfinal-Krimi
Nur ungern erinnert man sich bei den Grün-Weißen an den Halbfinal-Krimi des Vorjahres zurück, bei dem Freistadt im siebten Satz nach bereits 7 (!!!) abgewehrten Matchbällen gegen den TuS gewinnen konnte. „Diesmal sind die Voraussetzungen andere, beide Teams hatten mit Verletzungen zu kämpfen, zudem spielen wir zu Hause vor eigenem Publikum.“
Der Sieger des Halbfinales trifft am Samstag um 20:00 Uhr auf Grieskirchen/Pötting.

Nußbacher Damen gehen es ruhig an
Auf diese Fans hoffen nicht nur die Grün-Weißen aus Kremsmünster, auch die Nußbacher Damen hoffen auf Unterstützung aus dem Kremstal. Während der TuS jedoch schon am Freitag um 20:00 im Halbfinale ran muss, hat das Lugerbauer-Team noch Zeit bis Samstag, ist Nußbach doch als Grunddurchgangssieger bereits für das Finale qualifiziert. Dort treffen die Kremtaler auf den Sieger aus der Partie FSC Wels08 und FBC Urfahr.

Gefeiert wird auf alle Fälle
Ganz egal welche neuen österreichischen Meister das final3 2016 hervorzaubert, gefeiert kann mit Sicherheit ordentlich werden. Gleich nach dem Schlusspfiff des Männer-Finales am Samstag gegen 21:00 Uhr wird DJ Netto den Fans und Teams ordentlich einheizen – direkt am final3-Gelände im Faustballzentrum Kremsmünster.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.