18.04.2016, 07:35 Uhr

Marktlauf: Staatsmeisterschaft mit Rekordbeteiligung

Von links: Christian Schuster (OK Team Marktlauf in Kremsmünster), Andrea Mayr (SVS Leichtathletik), Christoph Sander (DSG Wien), Karlheinz Meidinger (OK Team Marktlauf in Kremsmünster) (Foto: Fotokerschi.at)
KREMSMÜNSTER (sta). Mit 777 Teilnehmern gab es beim 23. Marktlauf in Kremsmünster einen Teilnehmerrekord. Kein Wunder, war es doch die dritte 10-km-Staatsmeisterschaft in den letzten Jahren, die der TuS Kremsmünster wieder perfekt veranstaltete. Die Organisatoren Christian Schuster, Gerhard Gegenleitner und Karlheinz Meidinger konnten sich freuen.

Auch die Leistungen waren großartig: Mit einer Zeit von 31:21 min. wurde Christoph Sander aus Wien erstmals Staatsmeister im 10-km-Straßenlauf. Bei den Damen war Olympiastarterin Andrea Mayr mit einer Zeit von 33:56 min. eine Klasse für sich. Lokalmatadorin Anita Baierl konnte durch ihr Vorbereitungsprogramm auf die Qualifikation für den Olympischen Marathon nicht teilnehmen.

Ortsmeister wurde Klaus Pfeiffer in einer Zeit von 38:27 min, in einem spannenden Duelle nur zwei Sekunden vor Christian Schuster. Elisabeth Humer wurde zum zweiten Mal Ortsmeisterin mit einer Zeit von 46:53 min.

Aufhorchen ließ Lena Millonig, die Tochter des 5.000 m-Olympiasechsten Dietmar Millonigg. Das erst 18jährige Talent fegte mit einer Zeit von 35:40 min durch das Feld und belegte damit den 2. Rang bei den Damen. Von Lena wird man in Zukunft noch viel hören.

Abgerundet wurde der Marktlauf von den Kleinsten mit 250 Metern bis zu den Großen mit 10.000 Metern noch mit einem Inline-Speedskating-Wettbewerb und für die Hobbysportler mit einem 5.000-m-Genusslauf und Nordic-Walking ohne Zeitnehmung.

Ergebnisse:
U6: Raphael Stockinger und Nil Balci
U8: Valentin Lamprecht und Flora Waldhäusl
U10: Marko Ilic und Leonie Kronberger
U12: Oliver Ramskogler und Alexandra Lesiak
U14: Samuel Leitner und Ronja Seyer
U16: Rohol Faiq und Jana Kreindl
Inline-Speedskating: Michael Eisl und Monika Sick
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.