04.10.2016, 15:15 Uhr

Sepp Schwarzer M70-Vizestaatsmeister im Halbmarathon in Salzburg

Sepp Schwarzer als Vizestaatsmeister (links) bei der Siegerehrung am Universitätsplatz in Salzburg. (Foto: Jedermannlauf / Uwe Brandl)
MOLLN (sta). Es war ein super Lauftag für den LAC Nationalpark Molln bei den Halbmarathon Staatsmeisterschaften im Rahmen des Salzburger Jedermannlaufs. Sepp Schwarzer holte in 1:48:21 Stunden in der Klasse M70 den Vizestaatsmeistertitel. Zugleich wurde er damit OÖ Landesmeister seiner Klasse. Einfach großartig, welches Durchhaltevermögen der frühere Fußballspieler aus Leonstein mit 73 Jahren beweist und so zu den absolut besten österreichischen Läufern seines Alters zählt.

Ein Wetterumschwung, der den langen Spätsommer beendet hatte, sorgte am Sonntag, 2. Oktober für geradezu ideale Laufbedingungen mit bedecktem Himmel, Windstille und Temperaturen von rund 14°C. Fallweise leichter Regen störte nicht. So gab es auf dem 3-Runden-Kurs um den Festungsberg, bis zum Leopoldskroner Weiher und mit Start und Ziel am Universitätsplatz in der Salzburger Altstadt zahlreiche starke Ergebnisse und persönliche Bestzeiten.
Mit Bernhard Hinterplattner (1:26:36), Andreas Maier (1:28:36) und Alexander Girkinger (1:31:04) war der LAC Nationalpark Molln erstmals in der Staatsmeisterschafts-Vereinswertung vertreten (16. Platz in Österreich, 7. Platz bei den OÖ Landesmeisterschaften). Christoph Girkinger schaffte nach mehreren erfolgreichen Triathlons den Halbmarathon in 1:29:09. Manfred Rettenegger lief die 14 km (1:07:04), Renate Rettenegger die 7 km (46:14).
Valentin Pfeil (1:06:52) vom LAC Amateure Steyr und Sandrina Illes (1:17:02) aus Wien (LV Marswiese) holten die Staatsmeistertitel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.