12.05.2016, 14:33 Uhr

Schadstoffe deutlich verringert

Vetropack ist führender Lieferant von Glasverpackungen für die Getränke- und Lebensmittelindustrie. (Foto: Vetropack)
KREMSMÜNSTER (sta). Die Firma Vetropack investierte im letzten Jahr mehr als 20 Millionen Euro in den Standort in Kremsmünster. Der Investitionsschwerpunkt in den letzten Jahren lag in der Erneuerung der Braunglaswanne. Der Wannenneubau bot auch die Gelegenheit, die Energieeffizienz des Schmelzofens zu optimieren und damit die CO2 Emissionen deutlich zu reduzieren. Auch Produktionsmaschinen und Prüfeinrichtungen wurden modernisiert und auf den letzten Stand der Technik gebracht.
Gleichzeitig wird laufend in die Verbesserung des Glasrecyclings investiert. Die moderne Anlage trennt Altglas nach Glasfarben. Pro zehn Prozent Altglaseinsatz bei der Produktion von neuen Flaschen und Gläsern können drei Prozent Energie und sieben Prozent CO2 Emissionen eingespart werden.
Im Werk Kremsmünster sind 318 Mitarbeiter beschäftigt und ist gemeinsam mit dem Glaswerk in Pöchlarn bedeutenster Hersteller von Verpackungsglas in Österreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.