Schadstoffe

Beiträge zum Thema Schadstoffe

Motor & Mobilität
„Hauptsache, die Sicherheit stimmt, ist leider zu kurz gedacht“, warnt ÖAMTC-Experte Steffan Kerbl.
3 Bilder

ÖAMTC
Vier „Nicht Genügend“ beim Kindersitz-Test 2019

Der ÖAMTC testete 15 Kindersitze auf Sicherheit, Bedienung, Ergonomie und Schadstoffe. OÖ. Die Auswahl an Kindersitzen ist groß. In der Menge den Passenden zu finden ist eine herausfordernde Angelegenheit. Der ÖAMTC testete aus diesem Grund 15 der aktuellen Modelle um die Auswahl zu erleichtern. „Im Kindersitz-Test 2019 gibt es kein ‚sehr gut‘. Mit sieben Sitzen erreicht aber fast die Hälfte der Testkandidaten ein ‚gut‘. Jeweils vier schneiden mit ‚befriedigend‘ und ‚nicht genügend‘ ab",...

  • 23.10.19
Lokales
Die Feuerwehr reinigt das Erdreich.

Murtal
Feuerwehr musste Schadstoffe beseitigen

Gleich zwei Einsätze für das "Gefährliche Stoffe Fahrzeug" am Mittwoch in Knittelfeld und Spielberg. KNITTELFELD. Doppelt gefragt waren Feuerwehren am Mittwoch im Murtal. Am Vormittag ging der erste Alarm ein: Ein Fass mit Speiseöl hatte bei einem Restaurant in Knittelfeld ein Leck - die Flüssigkeit verteilte sich über den gesamten Parkplatz. Die Feuerwehr war mit dem "Gefährliche Stoffe Fahrzeug" unterwegs, um das ausgetretene Öl zu binden. Zweiter Notruf Nur wenige Stunden später...

  • 08.08.19
Lokales
Hunderte kamen, um sich in die Planung einzubinden.
12 Bilder

Autobahnanschluss Mils
Die Suche nach einer Lösung geht weiter

HALL (acz). Dutzende Tische, bunte Kärtchen, Stifte und Backpapier: Wenn es nach dem Planungsverband Hall und Umgebung geht, sollen das die Zutaten für eine erfolgreiche Bürgerbeteiligung sein. Nachdem der Autobahnanschluss Spange Hall-Ost im Jahr 2015 von der Milser Bevölkerung mit einer knappen Mehrheit (53,7 % der Stimmen) abgelehnt wurde, nahm man im April des heurigen Jahres das Problem wieder in Angriff und rief die Bevölkerung auf, sich aktiv einzubringen. Planungsbüro: Rosinak und...

  • 15.04.19
Lokales
AWV-Geschäftsführer Günter Ungerböck und Verbandsobmann Bgm. Rupert Dworak setzen auf umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Kläranlage versorgt sich mit 70 Prozent selbst mit Strom

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Der Abwasserverband Mittleres Schwarzatal sammelt und reinigt die Abwässer von sieben Gemeinden mit mehr als 24.000 Einwohnern. Seit dem Vorjahr geschieht dies annähernd energieautark. Energie aus Methangas Der Verbandsobmann und Ternitzer SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak und Geschäftsführer Günter Ungerböck: "Bereits seit acht Jahren ist auf der Kläranlage ein Blockheizkraftwerk in Betrieb und erzeugt mit dem bei der Abwasserreinigung anfallenden Methangas...

  • 01.04.19
Lokales
Feuerwehrtechnikerin Sandra Orman schult ihre Kollegen perfekt im Sachgebiet Schadstoff.

Sandra Orman schult Kameraden im Sachgebiet Schadstoff
Frauenpower bei der Feuerwehr Purkersdorf

PURKERSDORF. Bei jeder Feuerwehr gibt es einige spezielle Gebiete, welche von ausgezeichnet geschulten Mitgliedern betreut werden. Das erste Sachgebiet, das die Freiwillige Feuerwehr Purkersdorf vorstellen möchte, ist der Schadstoff. Sachgebiet Schadstoff Feuerwehrtechnikerin Sandra Orman, welche seit 1. April 2006 Mitglied der FF-Purkersdorf ist, bringt den Kameraden in Form von Schulungen und Übungen den Umgang mit schädlichen Stoffen bei. Sandra Orman ist im 'Brotberuf' als Forscherin an...

  • 05.02.19
Gesundheit
Hitze im Auto kann sich durch die Schadstoffentwicklung negativ auf die Gesundheit der Personen im Fahrzeug auswirken.

Gegen Schadstoffbelastung im Auto

Steigender Verkehr führt zu erhöhterer Belastung durch Schadstoffe – das kann sich auf die Gesundheit der Fahrer und Mitfahrer auswirken. SALZBURG (mst). Um sich vor der Belastung aufgrund schädlicher Stoffe im Auto zu schützen, gibt es einfach Tipps die beachtet werden können. Falsches Klima im Auto Gerade im Reiseverkehr steigt die Belastung durch chemische und biologische Schadstoffe sowie Klimaextreme noch weiter an. Unkonzentriertheit und Ermüdung führen dann häufig zu Unfällen. Was so...

  • 03.07.18
Lokales
Auch Busse sollen eine Umrüstungsförderung erhalten, wenn es nach Lüftner geht. (Symbolbild)

Tiroler Autobusbranche fordert Umrüstungsförderung

Mit einer der modernsten Fuhrparks kann die Tiroler Autobusbranche aufwarten und es wird ihr gedankt: die zunehmenden Fahrgastzahlen im öffentlichen Personennahverkehr deuten auf eine immer höhere Akzeptanz des umweltfreundlichen Fortbewegungsmittels hin. Dies ist unter anderem, der jährlichen Investition von ca. 20 Mio. Euro zu verdanken. TIROL. Neben den öffentlichen Nahverkehrsmitteln nutzen auch immer mehr Menschen für ihre Urlaube die Möglichkeit einer Busreise,...

  • 18.06.18
Gesundheit
2 Bilder

ELEKTROSMOG ZU HAUSE - Vortrag vom Baubiologen

Es geht auch anders, wenn man`s weiß!  Elektromagnetische Felder, geologische Störungen, Wohngifte, Schadstoffe, Pilze und vieles mehr haben unsere Umgebung verändert. Zu 80 Prozent sind diese Dinge mit freiem Auge nicht sichtbar. Durch Messungen können Problemfelder sichtbar gemacht werden. Während dem Vortrag erfolgen auch Live-Messungen an Handy, WLAN oder Babyphone - bitte Geräte mitnehmen! Der zertifizierte Baubiologe Herr Ing. Manfred Reitetschläger MSc, aus Mitterkirchen,...

  • 06.02.18
Gesundheit
Gekaufte Verkleidungen sind aufgrund von Schadstoffbelastungen häufig nicht zu empfehlen.

Schadstoffe in Faschingskostümen

OÖ. Kinder verkleiden sich im Fasching gerne. Da sie längere Zeit mit den Materialien in Berührung sind, hat Öko-Test 15 Kinderkostüme auf Schadstoffe untersuchen lassen. Ergebnis: Kein einziges Kostüm ist komplett schadstofffrei. Es stehen aber zumindest ein paar „gute“ Produkte zur Auswahl. Kostüme müssen sicher und schadstofffrei sein Neben den trendigen Figuren aus „Star Wars“ oder „Harry Potter“ sind ganz klassische Kostüme als Prinzessin, Ritter oder Clown beliebt. Und für Kinder ist...

  • 06.02.18
Lokales
Kalt und unbequem: Verschneites Auto.

Motor bitte nie vorwärmen.

Der ARBÖ weist darauf hin: Das Vorheizen mit Standgas ist verboten, ineffizient und umweltbelastend. SALZBURG (lin). Alle die im Winter ins saukalte Auto müssen, können ein Lied davon singen: So ein Lenkrad kann sich ganz schön eisig anfühlen und die von innen beschlagenen Fenster behindern die Sicht erheblich. Viele Autofahrer neigen dazu, den Motor einige Minuten warmlaufen zu lassen und damit die Temperatur im Auto angenehmer zu machen. Das ist aus drei Gründen eine ganz schlechte Idee. Denn...

  • 30.01.18
Freizeit
An hochwertigem, langlebigem Spielzeug haben Kinder und ihre Geschwister länger Freude.

Hochwertiges Spielzeug lebt länger

Hochwertige Materialien schonen nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit der Kinder. ÖSTERREICH. Spielzeug gehört zu den beliebtesten Geschenken, die unter den Weihnachtsbaum kommen. Gerade bei kleinen Kindern ist es dabei wichtig, auf hochwertiges Spielzeug zu setzen. "Denn gerade Kleinkinder erkunden ihre Spielsachen mit allen Sinnen", betonen das Österreichische Umweltzeichen gemeinsam mit dem Umweltministerium in einer Aussendung. Das heißt, dass Kinder die Sachen auch in den Mund...

  • 15.12.17
Lokales
3 Bilder

Schülern und Eltern stinkt es

Wolkersdorfs Gymnasium kämpft mit Ausdünstungen in Zubau. WOLKERSDORF. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und vor allem dieser Gestank. Seit drei Monaten klagen einige der im neuen Zubau des Wolkersdorfer Gymnasiums untergebrachten Schüler über die Zustände in ihren Klassenräumen.  Schon bei der Eröffnung im September der acht neuen Klassenräume war der intensive Geruch bemerkbar. "Ich dachte, dass wird sich verflüchtigen, wie bei jedem Neubau", erkannte Direktor Gerhard...

  • 04.12.17
Politik
An allen vier Autobahnmessstellen in Tirol haben sich - laut Prognose des Landes Tirol - die Schadstoffwerte verringert.

Schadstoffe in Tiroler Luft werden geringer

TIROL. An allen vier Autobahnmessstellen in Tirol haben sich - laut Prognose des Landes Tirol - die Schadstoffwerte verringert. Jahresvergleich zeigt Minus bei Schadstoffen Verglichen wurden die Jahreswerte von November 2016 bis November 2017 mit jenem von November 2015 bis November 2016. Dabei wurde eine Verringerung des Stickstoffdioxid-Gehalts der Luft zwischen 2% in Vomp und 6,1% in Kundl gemessen. Im kommenden Jahr wird die dreijährige Evaluierung der Tiroler IG-L-Maßnahmen fällig. „Wir...

  • 16.11.17
  •  2
  •  1
Lokales
Die Feuerwehrleute waren rasch vor Ort.
3 Bilder

Gefahrgut ausgetreten – keine Gefahr für Bevölkerung

In einer Gefahrguthalle von Donaulager Logistics an der Industriezeile kam es gestern zu einem Schadstoffaustritt. Zwei Fässer mit einem Inhalt von je 200 Litern waren aus rund 4,5 Metern Höhe auf den Boden gefallen. Ursache war laut Berufsfeuerwehr Linz vermutlich eine schadhafte Palette. Die Fässer wurden leicht beschädigt und und geringe Mengen der Flüssigkeit OPA-Acetal traten aus. Dabei handelt es sich um einen chemischen Stoff, der beim Verschlucken giftig ist. Mitarbeiter bemerkten den...

  • 17.10.17
Wirtschaft
Entwarnung für das Ada-Werk in Anger. Wie der deutsche Chemiekonzern "BASF" mitteilt, sei von keiner Gesundheitsgefährdung auszugehen.

Entwarnung in Anger: "Ada" nimmt ab Montag wieder Produktion auf

In der Polstermöbel-Fabrik "Ada" in Anger stehen seit Dienstag die Maschinen still. Grund dafür war die Annahme, dass krebserregende Schaumstoffe aus Deutschland bezogen und verarbeitet worden wären. Nun gibt es Entwarnung für die 500 Mitarbeiter und Kunden – die Produktion soll ab Montag wieder voll anlaufen. Gute Nachrichten für die Firma Ada in Anger: "BASF"-Experten untersuchten im Zuge einer Risikobewertung verunreinigte Schäume. Donnerstagabend (früher als erwartet) gab der deutsche...

  • 13.10.17
Politik
Kärntens Landesrat Rolf Holub, Salzburgs LHStvin Astrid Rössler, Tirols LHStvin Ingrid Felipe und der Vertreter der Wiener Planungsstadträtin Maria Vassilakou, Rüdiger Maresch, (v.li.) bei der UmweltministerInnenkonferenz der EUSALP in München.

Tirol soll grüne Infrastruktur erhalten

Der Zusammenschluss der Alpenregionen, EUSALP hat eine Entwicklung der grünen Infrastruktur geplant. Als Vorbild dient die "graue Infrastruktur" die schon europaweit besteht. TIROL. Die Alpenregionen, die in der EUSALP zusammengeschlossen sind, möchten eine Modellregion für Grüne Infrastruktur gründen. Diese Infrastruktur hat als Vorbild die "graue Infrastruktur" von Straßen und Schienen, die schon europaweit ein Netzwerk mit internationaler Planung umfasst.  Die grüne Infrastruktur soll ein...

  • 04.10.17
  •  1
Lokales
Der Lkw wurde komplett entladen und dekontaminiert.
2 Bilder

Schadstoffe in Linz ausgetreten

Bei Verladearbeiten kam es zur Beschädigung eines Transportfasses wodurch der Inhalt dieses Fasses, Natriumhydrogensulfid, auslief. Da das Leck nicht sofort bemerkt wurde kam es zur Verunreinigung eines größeren Bereiches im Bereich der Laderampe sowie auf der Ladefläche des Lkw. Nach Erkundung der Stoffdaten und der Situation wurde als Sofortmaßnahme Auffangwannen vom Atemschutztrupp welcher durch Chemieschutzanzug und schwerem Atemschutz geschützt war. Die ausgelaufene Flüssigkeit wurde mit...

  • 26.09.17
Politik
Die Sanierungsoffensive wurde bis 31.12.2018 verlängert

Sanierungsoffensive um ein Jahr verlängert

TIROL. Das Land Tirol hat die Sanierungsoffensive um ein weiteres Jahr - bis 31. Dezember 2018 verlängert. Grund dafür sind die positiven Ergebnisse und das große Interesses an dieser Offensive. Nutzen durch die FörderungenDurch die Förderungen ist die die Anzahl der sanierten Wohnungen um rund 26 Prozent gestiegen. Das Bauvolumen hat um rund 43 Prozent zugenommen. Die jährlichen Investitionen machten rund 160 Millionen Euro aus. Auch die CO2-Emissionen konnten durch die Sanierungen um mehr...

  • 08.09.17
  •  1
Lokales
Der Schadstoffeinsatz dauerte eineinhalb Stunden.

Feuerwehr beseitigte Ölspur beim Bahnhof

MARIA ANZBACH (mh). Ein beim Bahnhof Maria Anzbach abgestellter Personenkraftwagen verlor kürzlich in den Abendstunden so viel Treibstoff, dass die Feuerwehr Maria Anzbach verständigt wurde. "Der Sprit wurde von uns gebunden und das Auto mit einem untergestelltem Auffangbehälter an einem sicheren Ort abgestellt", schildert Einsatzleiter Martin Weinbub.

  • 30.08.17
Politik
Rollende Landstraße war in Tirol im Mai 2017 zu 95 Prozent ausgelastet

Weniger Schadstoffe in der Tiroler Luft

Mit zahlreichen Maßnahmen soll die Luftqualität in Tirol weiter verbessert werden. TIROL. Immer wieder wird Kritik an den Verkehrsmaßnahmen zur Verbesserung der Tiroler Luft laut. Zuletzt meinte das Transitforum, die Belastungen würden nicht geringer werden. Gebi Mair weißt hingegen auf die Ergebnisse der Messstellen hin. Verkehrszahlen steigen, Luftwerte werden besser In Tirol sind die Verkehrszahlen weiter gestiegen, allerdings zeigen die autobahnnahen Messstellen deutlich bessere Luft, so...

  • 26.06.17
Lokales
Einsatz am Sonntag in der Hainfelder Straße.

Schadstoffeinsatz: Öl war ausgetreten

NEULENGBACH (mh). Zu einem Schadstoffeinsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt am vergangenen Sonntagnachmittag in die Hainfelder Straße gerufen. „Der Einsatz dauerte rund 45 Minuten“, schildert ein Sprecher der Neulengbacher Florianis. Die Einsatzkräfte beseitigten die Folgen eines Ölaustritts in der Wienerwaldstadt und setzten dabei Bindemittel ein.

  • 31.05.17
Lokales
Der Luft-Hunderter: Politikern ein Dorn im Auge, trotzdem kaum zu ändern.

Schlechte Luftwerte an Ennser Autobahn

ENNS. In Österreich war bisher im heurigen Jahr die Schadstoffbelastung hoch, macht der Verkehrsclub VCÖ aufmerksam. Graz ist einer besonders hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt, in Oberösterreich ist die Belastung in Linz am höchsten. Bei der Messstelle Linz-Neue Welt war die Belastung an neun Tagen zu hoch. Dahinter folgen drei Messstellen, an denen an acht Tagen zu hohe Feinstaubwerte gemessen wurden: Enns an der Westautobahn, Linz-Römerberg und der Linzer Stadtpark.

  • 02.02.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.