28.03.2016, 10:14 Uhr

TRADITIONELLES OSTERKONZERT IN SCHWENDT

Kpm.Johann Dagn, Sebastian Haunholter (50 Jahre bei der Musi), Obmann Bernhard Stuefer und Herbert Scharnagl (von li.)

Buntes Programm und Ehrungen standen im Mittelpunkt.

SCHWENDT(jom).

Mit dem traditionellen Osterkonzert startete die Bundesmusikkapelle Schwendt auch heuer in das musikalische Jahr 2016. Den zahlreich erschienenen Besuchern in der Turnhalle wurde unter dem Dirigat von Kapellmeister Johann Dagn ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, auf welches sich die Schwendter Musi seit Jänner intensiv vorbereitet hat.

Geboten wurde wieder ein Querschnitt aus der Blasmusikliteratur, Märsche, Polkas, Walzer ebenso wie moderne Arrangements. Höhepunkte waren zum Beispiel eine Solopolka „Zwei fröhliche Musikanten“ mit den Solisten Daniela Stuefer und Anton Dagn oder „Twinkling Flutes“ mit den Solisten Magdalena Treichl und Petra Hechenberger.

Durch das Programm führte in humorvoller Art und Weise Lisi Wimmer aus Kössen.
Im Zuge des Osterkonzertes wurden, im Beisein von Bezirksobmann Stellvertreter Herbert Scharnagl, auch mehrere Ehrungen ausgesprochen. Hanna Wäger erhielt das Leistungsabzeichen in Silber. 10 Jahre ist Bernhard Stuefer und Gidi Reitstätter, 20 Jahre Josef Praschberger und 30 Jahre ist Georg Dagn bei der Schwendter Musi dabei. Als Höhepunkt des Abends wurde Altkapellmeister und Altbürgermeister Sebastian Haunholter für seine 50jährige Tätigkeit als aktiver Musikant geehrt.

Nach langem Applaus gab es auch einige Zugaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.