21.07.2016, 12:22 Uhr

Generali Open Fieber und Sommertourismus Freude

Signe Reisch, Alex Antonitsch, Herbert Günther, Manfred Hofer und Jorge Salkeld (v. li.) beim Generali Open Frühstück am Viertelfinal-Donnerstag.
KITZBÜHEL. Im Rahmen des Pressefrühstücks des Generali Open Kitzbühel freute sich Kitz-TVB Obfrau Signe Reisch nicht zuletzt über die signifikanten Marktanteilsgewinne im Sommertourismus. Reisch stellte die neue Plakat- und Bildline des TVB vor. Zurück zu natürlichen Farben und authentischen Bildern - so das Motto. Sportliche Aktivitäten werden in die Landschaftsbilder integriert und künftig werde man sich mehr auf traditionelle Sujets konzentrieren.

Sommer-Publikumsmagnet Generali Open

Ein Publikums- und damit Tourismusmagnet ist zweifelsfrei das beliebte Tennisturnier, das am Tag zuvor, am Mittwoch, 20. Juli, zum ersten Mal seit Musters Zeiten wieder ausverkauft war – innerhalb von wenigen Stunden. 5800 Tickets waren vergriffen und damit war die Euphorie nicht nur bei den Turnierorganisatoren (Alexander Antonitsch schrieb das „Ausverkauft“-Schild eigenhändig) sondern eben auch beim Kitz-Tourismus riesig.
Dementsprechend gut gelaunt kamen zum gemütlichen Frühstück unter anderem Ex-Tennisprofi und Turnierdirektor Alexander Antonitsch, Vize-Bürgermeister Gerhard Eilenberger, Organisator Herbert Günther, Manfred Hofer vom TVB Vorstand und Octagon Vizepräsident Jorge Salkeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.