24.04.2016, 11:02 Uhr

Pilger auf den Spuren von Bischof Paulitsch

Auf dem Pilgerweg: Renate Bohrisch, Norbert Zuffer, Felix Sattmann und Pastor-Assistent Ulrich Kogler (Foto: Arbeiter)

Von Maria Rain nach Unterferlach ging es für die Wanderer auf dem Seniorenpilgerweg.

ROSENTAL. Schon zum fünften Mal ging es auf die Spuren von Bischof Jakob Peregrin Paulitsch auf dem Seniorenpilgerweg. Viele Wanderfreunde folgten der Einladung zu dieser spirituellen Reise von Maria Rain über Glainach bis zum Endpunkt, der Paulitschkapelle in Unterferlach. Die Initiatoren Norbert Zuffer und Renate Bohrisch haben auf der neun Kilometer langen und leicht begehbaren Strecke neun fixe Stationen eingerichtet, die teilweise Bezug zum ersten nicht adeligen Kärntner Bischof haben.

Verköstigung für die Pilger

Der Maria Rainer Pfarrer Georg Pichorner erteilte in der Wallfahrtskirche Maria Rain den kirchlichen Segen. Großer Wert wird auch auf die Verköstigung der Pilger gelegt, es gab ein kreatives Suppenrepertoire der Dorfgemeinschaft Glainach. Sein Backtalent stellte außerdem der Organist der Pfarre Ferlach, Roland Popatnig, unter Beweis. Abschließend gab es einen Gottesdienst vor der Paulitschkapelle durch Stadtpfarrer Jakob Ibounig unter Mitwirken des Kirchenchores St. Martin.
Besonders hingewiesen wird auf den 1. Mai. An diesem Tag wird um 15 Uhr in der Kirche St.Ruprecht/Klagenfurt die Gedenktafel des verstorbenen Bischofs und Wohltäters Jakob Peregrin Paulitsch von Bischof Alois Schwarz feierlich enthüllt.

Alle Fotos: Dieter Arbeiter
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.