09.08.2016, 12:16 Uhr

Straßenbaureferat ist eine Baustelle

Die Villacher Straße: Die Sanierungsarbeiten der maroden Fahrbahn beginnen im Herbst

Scheider, Frey und Umlauft sind mit Straßenbau befasst. Zwei Großbaustellen starten im Herbst.

KLAGENFURT. Die Straßenbauaktivitäten in der Landeshauptstadt erzürnten in den vergangenen Wochen die Verkehrsteilnehmer. Zuerst wurden die Zebrastreifen rund um den neuen Platz entfernt und dann die August-Jacksch-Straße um eine Fahrspur verringern. Straßenbaureferent Christian Scheider kritisiert nun die Aufteilung der Zuständigkeiten auf drei Referenten. Neben ihm sind auch Otto Umlauft und Frank Frey mit Straßenbaumaßnahmen befasst. "Nicht einmal die Mitarbeiter der Straßenbauabteilung wissen, welcher Referent für was zuständig ist", erklärt Scheider und fordert die Zusammenlegung der Referate. "Wir möchten, dass die Zuständigkeiten geklärt werden. Als Referenten schlage ich Christian Scheider vor", sagt Straßenbau-Ausschussobmann Andreas Skorianz (FP).

25 Millionen benötigt

In den kommenden Monaten wird gleich an zwei Einzugsstraßen gebaut: Die Sanierung der Villacher Straße soll im Herbst in Angriff genommen werden. Mitte September soll die Sanierung der Brücke in der Pischeldorfer Straße beginnen. "Wir tun unser Möglichstes, dass sich die Verkehrsbehinderungen in Grenzen halten", sagt Straßenbau-Abteilungsleiter Alexander Sadila. Für die Straßensanierung werden 25 Millionen Euro benötigt. "Wir erstellen eine Prioritätenliste. Derzeit stehen pro Jahr rund drei Millionen zur Verfügung", erklärt Sadila.

Bauprojekte

Rudolfsbahngürtel: Die Bauarbeiten sollen bis Ende September abgeschlossen sein.
Villacher Straße: Die Sanierung sollte im Herbst starten.
Pischeldorfer Straße: Brückensanierung beginnt Mitte September.
Fleischmarkt: Die Umbauarbeiten werden bis September abgeschlossen sein
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.