05.04.2016, 17:00 Uhr

Handball: Beide Meistertitel bleiben im Bezirk

So sehen Sieger aus: Die Handballer des BG/BRG Lerchenfeld bezwangen im Finalspiel das BG/BRG Mössingerstraße

Die NMS Ferlach und das BG/BRG Lerchenfeld holten sich den Landesmeistertitel im Handball.

FERLACH. Die Neue Mittelschule Ferlach sicherte sich bei den Mädchen den Landesmeistertitel. Bei den Burschen konnten die Handballer des BG/BRG Lerchenfeld jubeln. Die beiden Teams werden Kärntens Farben beim Bundesfinale der UNIQA Handball Schulcup von 23. bis 25. Mai in Feldkirchen vertreten. Mit dabei sind die beiden Mannschaften des BG/BRG Feldkirchen, die nicht in die Medaillenentscheidungen eingreifen konnten.

Titel verteidigt

Bei den Mädchen war Vorjahrsmeister und Titelverteidiger die NMS Ferlach als klarer Favorit gestartet und konnte dies Rolle auch erfüllen. Im Finale gab es einen klaren 8:2 Erfolg über die Mädchen von BG/BRG Perau Villach. Den dritten Platz holte sich das BG/BRG Mössingerstraße Klagenfurt durch einen 3:1 Sieg über BG/BRG Feldkirchen.

Mannschaftlich geschlossen

Bei den Burschen war durch das Nichtantreten des Vorjahresmeisters und sensationellen Bundessiegers BG/BRG Bachmann Klagenfurt kein erklärter Favorit vorhanden. Nach der Vorrunde schien alles auf die NMS Ferlach als neuer Meister hinzudeuten. Doch im Semifinale gab es eine ernüchternde 5:8 Niederlage gegen die körperlich stärkere und auch ältere Mannschaft vom BG/BRG Mössingerstraße. Im Finale hatte allerdings das BG/BRG Lerchenfeld das bessere Ende für sich. Der größere Kader und die mannschaftliche Geschlossenheit setzten sich gegen die individuell höhere Klasse klar mit 9:4 durch. Lerchenfeld hatte das zweite Semifinalspiel gegen das BRG/BORG Klagenfurt 10:4 gewonnen. Im Spiel um Platz drei konnten sich die Handballer der NMS Ferlach gegen BRG/BORG Klagenfurt mit 14:4 klar durchsetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.