03.05.2016, 14:01 Uhr

Alles was Räder und Ketten hat, kam nach Ernstbrunn

Zwei Racing-Haudegen fanden beim Fachsimpeln nach vielen Jahren heraus, dass sie einige Jahre gegeneinander Rennen gefahren waren.
ERNSTBRUNN. Das Oldtimertreffen am Bahnhof sorgt immer wieder für Überraschungen. Für aufmerksame Zuhörer gab es an jeder Ecke Geschichten und Gschichtln. So unterhielt sich 500er Abarth Besitzer Eduard Weidl mit Franz Zehetmayer über das heiße Gerät und kam so ganz nebenbei darauf, dass sie jahrelang gegeneinander Rennen gefahren waren. Gerhard Migsch aus Stockerau wiederum präsentierte sein in Wien im Jahr 1926 gebautes Motorrad der Marke "Delta Gnom", damals schon mit 500 Kubikzentimeter motorisiert. Seine "Maschin" wurde in Wien als das 13. Motorrad überhaupt registriert und trägt noch heute das Kennzeichen A13.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.