06.06.2016, 15:48 Uhr

Abfallentsorgung noch umweltfreundlicher: Neues High-Tech-Abfall-Fahrzeug in Krems im Einsatz

(Foto: Brandner)
KREMS. Mit dem Einsatz des neuen Müllfahrzeugs mit Hybrid-Technologie ist die Stadt Krems Vorreiter in Sachen Umweltschutz in Ostösterreich.
Es produziert wenig Abgase und es ist leise: das neue Pressmüllfahrzeug, das bei einem Tag der offenen Tür am Täglichen Markt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. „Krems hat sich ehrgeizige Umweltziele gesetzt. Mit dem neuen Pressmüllfahrzeug mit seiner einzigartigen Technologie nähern wir uns diesem Ziel mit einem großen Schritt“, verwies Bürgermeister Dr. Reinhard Resch auf die Ausschreibung, in der die hohen Qualitäts- und Umweltkriterien definiert waren und die die Firma Brantner als Partner mit dem neuen Fahrzeug erfüllt. „CO2-Reduktion und Lärmreduktion sind wesentliche Faktoren einer lebenswerten Stadt“, betonte Resch.
Dank der elektrischen Schüttung werden weniger Abgase und weniger Lärm produziert. Die neuartige Hybrid-Technologie, die in dem Fahrzeug steckt, ist geradezu ein Musterbeispiel für innovative Ressourcenwirtschaft. Im Unterschied zu herkömmlichen Pressmüllfahrzeugen mit dieselbetriebenen Hydraulik-Aggregaten wird bei den neuen Fahrzeugen die Presseinheit inklusive Schüttung elektrisch mittels Batterie angetrieben. Während die Presse in Betrieb ist, kann der Motor des LKW abgestellt werden. Der LKW verbraucht dadurch bis 25 Prozent weniger Diesel, verursacht um ein Viertel weniger Kohlendioxid und bis zu 75 Prozent weniger Lärm.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.