06.10.2016, 13:32 Uhr

Kremser Stadtpolitik kommt in die Stadtteile

Bürgermeister Reinhard Resch und Bereichsleiter Hannes Zimmermann informierten über das Projekt. Im Bild: Magistratsmitarbeiter Alexander Mucha, Gemeinderätin Gabriele Mayer

Herbsttour führt nach Krems-Süd und Egelsee und startet am 28. Oktober

KREMS. Ende Oktober starten die Stadtspaziergänge in Krems-Süd und Egelsee. Dabei werden Bürgermeister Reinhard Resch gemeinsam mit Vertretern des Gemeinderats sowie Mitarbeitern des Magistrats eine Tour durch die Stadtteile unternehmen, um mit der Bevölkerung große und kleine Anliegen vor Ort zu besprechen. Außerdem werden aktuelle Projekte wie die geplanten Feuerwehrhäuser in Krems-Süd und Egelsee besprochen. „Bei dieser Veranstaltung geht es ausschließlich um die Bürgerinnen und Bürger, um deren Anliegen, Sorgen und Wünsche“, betont der Stadtchef. Eingeladen dazu sind auch interessierte Gemeinderäte. „Ich bin mir jetzt schon sicher, dass wir manches Anliegen schnell und unbürokratisch erledigen können“, so Resch.


Magistratsdirektor-Stv. Hannes Zimmermann ergänzt: „Seitens des Magistrat geht es uns um eine bürgernahen Verwaltung, die Wünsche und Anliegen der Bürger kennt, um gemeinsam mit der Stadtpolitik ein aktuelles Bild über die einzelnen Stadtteile und deren Bedürfnisse zu haben." . Es besteht auch die Möglichkeit beim Abschluss dazuzustoßen. Die Tour wird im Frühling 2017 in Gneixendorf, Krems, Lerchenfeld, Mitterau, Rehberg, Stein und Weinzierl fortgesetzt.

Termine

• Brunnkirchen-Thallern-Angern, jeweils eineinhalb Stunden: 28.10, 14 Uhr, Start: Dorfplatz Brunnkirchen, Abschluss: Weinhof Aufreiter - Hofladen, Dorfstraße 92, Angern (ca. 15.30 Uhr)
• Hollenburg: 28.10., 16.30 Uhr, Start. Privatklinik Hollenburg, Haupteingang, Abschluss: Sportplatz Hollenburg, (ca. 18 Uhr)
• Egelsee-Scheibenhof: 4.11., 14 Uhr, Start: Dorfplatz Egelseee, Abschluss: Landgasthof Lechner (ca. 15.30 Uhr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.