16.08.2016, 09:59 Uhr

Starkoch trifft Topwinzer

Starkoch Eckart Witzigmann, Top-Winzer Franz Türk
Stratzing: Kellergasse |

Zu einem Gipfeltreffen in Sachen Gaumengenuss kam es vor kurzem in Stratzing. Top-Winzer Franz Türk empfing den von der New York Times ‚Koch für Könige und Götter’ geadelten Eckart Witzigmann.

Am Programm stand ein Videodreh, um die Sonderedition ‚Mein Grüner Veltliner‘, für die Eckart Witzigmann als Pate steht, zu promoten. Getroffen haben die beiden einander 2008 bei einer Gourmet-Veranstaltung im Schlosshotel Velden, dabei wurde die Idee geboren, zum 75. Geburtstag des Starkochs einen speziellen Wein zu kreieren. Er sollte Trinkfreude bereiten, zu gehobenem Essen passen, unkompliziert sein und ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Im Vorjahr wurde der Plan umgesetzt, mit dem 2015er stand der perfekte Jahrgang in den Startlöchern. Das Flaschenetikett weist Witzigmanns Unterschrift auf und ist mit der Türk-Sonne als Markenzeichen verziert. Der Videodreh startete im Landhaus Bacher, wo die Gastgeberin ein mehrgängiges Menü zauberte. Am nächsten Tag schließlich ging es in die Stratzinger Weingärten, wo die deutsche Filmcrew finale Impressionen für das Video einfangen konnte.

Premiere hat die Weinkreation beim Kulinarik & Kunst Festival, St. Anton am Arlberg, im Zuge der Eröffnung einer neuen Kunsthalle. Nächste Promotion-Stationen sind Wien bzw. Berlin (‚Palazzo’) und München, Witzigmanns aktueller Wohnsitz. Der Verkauf des edlen Tropfens wird neben Österreich auf Deutschland konzentriert, dazu kommen weitere internationale Vertriebsvarianten.

Der Ab-Hof-Preis für ‚Mein Grüner Veltliner‘ liegt bei 12,90 Euro, es wurden insgesamt 20.000 Flaschen davon abgefüllt. Franz Türk beschreibt die Kreation als stoffigen, vielseitigen Speisebegleiter, einen ‚echten Diplomaten aus Österreich’. Das Weingut Türk ist auf die Sorte Grüner Veltliner spezialisiert, sie macht 75% (140.000 Flaschen) der Jahresproduktion aus.

Türk und Witzigmann zur Kooperation

Eckart Witzigmann: „Nach ein paar Gläschen Wein haben wir über eine Zusammenarbeit geplaudert. Man findet die Weine vom Franz Türk auch auf der Weinkarte vom Restaurant 'Am Hanger-7' in Salzburg, dessen Konzept ich mit dem Dieter Mateschitz entworfen habe. Die Resonanz auf den Gründen Veltliner vom Türk war dort immer sehr gut. Mein 75. Geburtstag und das tolle Weinjahr 2015 erschienen uns als perfekte Ausgangsposition für die Kooperation. Bei meinem jetzigen Wachau-Kurzbesuch habe ich die tolle Gegend und Kulinarik sehr zu schätzen gelernt. Ich selbst halte mich mit gutem Essen und Trinken in Form, gebe aber zu, dass ich früher sehr viel Sport betrieben habe.“

Franz Türk: „Es handelt sich um einen speziell gemachten Wein, schließlich arbeite ich ja mit dem 'Jahrhundert-Koch' zusammen. Gefragt war ein Begleiter zu den besten Speisen. Vom Boden her wurde Löss und Konglomeratgestein gemischt, um eine größere Vielfalt und universellere Einsetzbarkeit zu erreichen. Im Fokus stehen Trinkfluss- und -vergnügen, Gastronomien und Weinliebhaber sollen zu gleichen Teilen erreicht werden. Die Kooperation wird - je nach Erfolg - weiter ausgebaut werden. USA war für uns früher der wichtigste Exportmarkt, das hat sich zwischenzeitlich international etwas verschobenden. Tatsächlich hat der Hype um den Grünen Veltliner vor vielen Jahren Österreichischen Weinbauern vor allem in New York einen riesigen Schub verpasst.“

Info

Weingut Türk
Eckart Witzigmann
Kulinarik & Kunst 2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.