11.04.2016, 15:33 Uhr

Betreutes Wohnen in Gföhl

Direktor Alfred Graf, Satdtchefin Ludmilla Etzenberger, Vize Jochen Pulker, Monika Weixelbaum, Eva Hammer , Prokurist Wolfgang Steinschaden (Gedesag), Ulrike Dorfmeister und Reinhard Litschauer (Foto: Stadtgemeinde)
Mit einer Informationsveranstaltung wurde die Errichtung der Wohnhausanlage am Dipl. Ing. Leopold Figl-Platz in Gföhl vorgestellt.

„Das in den Startlöchern befindliche Wohnprojekt ist ein wesentlicher Schritt zur Ortskernbelebung“, betonte Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger bei der Eröffnung der Veranstaltung, zu der gemeinsam mit der Gedesag am 5. April in den Stadtsaal Gföhl eingeladen wurde.

Rund hundert Interessierte konnten sich über die Entstehung von 26 Wohnungen für Junges, individuelles und Betreutes Wohnen, einer Arztpraxis und eines Geschäftslokals im Zentrum der Stadt ausführlich informieren. Vorstandsdirektor BM Ing. Alfred Graf stellte das Projekt, das bis Ende 2017 bezugsfertig sein wird, vor. Zur Gestaltung des Wohnprojekts und den detaillierten Ausführungen zu den Wohntypen und deren Ausstattung referierte DI Reinhard Litschauer vom Büro Architekt Friedreich.
Den Umfang des Angebotes für Betreutes Wohnen brachte Eva Hammer vom Hilfswerk zur Kenntnis. Monika Weixelbaum, Wohnungsberaterin der GEDESAG, berichtete über die Details betreffend Finanzierung und Mietverträge. Die Errichtung der Wohneinheiten erfolgt im Rahmen der NÖ Wohnbauförderung und schafft mit einem einkommensabhängigen Wohnzuschuss ein soziales Netz. Den auch im ländlichen Raum gewinnt leistbares Wohnen immer mehr an Bedeutung, so Bgm. Ludmilla Etzenberger. Abschließend bedankte sie sich für das rege Interesse, wünschte für die Bauausführung alles Gute und eine unfallfreie Zeit, und bittet die Bevölkerung um Verständnis bei Behinderungen während der Baustellentätigkeiten.
Gerne erteilt die GEDESAG bzw. auch die Stadtgemeinde Gföhl Auskunft über das Bauvorhaben. Informationsbroschüren sind am Gemeindeamt erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.