02.06.2016, 13:52 Uhr

Forsttagung 2016 im Stadtsaal Kufstein

Wann? 09.06.2016 bis 10.06.2016

Wo? Stadtsaal Andreas Hofer, Georg Pirmoser-Straße 8, 6330 Kufstein AT
Kufstein: Stadtsaal Andreas Hofer | „Der Bergwald zwischen Holzfabrik, Funpark und Naturoase“
Wie sehen wir als Gesellschaft den Wald? Wofür steht jeder Einzelne von uns? Und wofür würden wir uns jedenfalls einsetzen?

Wie kommen die Interessen der alpinen Forstwirtschaft und die der Freizeitnutzung zu einem gemeinsamen Konsens?

Sollen WaldbesitzerInnen von uns als Gesellschaft jedem Anspruch, der an den Wald gestellt wird, Tür und Tor öffnen?

Kann die „nicht-forstlich“ geprägte Bevölkerung dabei die Sorgen der WaldbesitzerInnen nachvollziehen?

Wie gestaltet sich derzeit der Informationsstand bei allen Teilen der Gesellschaft?

Im Herzen der Alpen, mit Millionen Gästen sowohl im Winter als auch im Sommer, ist der Bergwald die am häufigsten genutzte Freizeitarena. Vielfach besteht unter Forstexperten, Jägern, Naturschützern und Grundbesitzern das Gefühl der übermäßigen Beanspruchung unserer Wälder. Diskussionen treten auf, da auf der einen Seite die Sportbegeisterten und Erholungssuchenden stehen, die nicht nur die freie Betretbarkeit wollen, sondern teils auch die freie Befahrbarkeit mit allen möglichen Sportgeräten fordern.
Auf der anderen Seite die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, für die der Wald Wirtschaftsgrundlage und Arbeitsplatz ist. Nicht zu vergessen noch all jene, die den Wald am liebsten als unberührtes Naturjuwel ohne menschliche Eingriffe sehen würden oder ihr Jagd-, Fischerei- und Weiderecht nicht verletzt sehen wollen. In jedem Fall wichtig ist aber die Schutzfunktion des Waldes. Auch diese wird durch die intensive Freizeitnutzung wie auch durch fehlende Waldverjüngungsmaßnahmen teils stark beeinträchtigt.
Dabei geht es nicht um ein Gegeneinander, sondern um ein Miteinander. Der Freiwilligkeit ist dem Zwang eindeutig der Vorzug zu geben. Das Land Tirol versucht dies beispielsweise mit seinem Programm „Bergwelt Tirol – Miteinander Erleben“.
Mit Lenkungsmaßnahmen Bewusstsein und Verständnis füreinander zu schaffen, ist eines der Hauptziele, zu der die Forsttagung des Österreichischen Forstvereins und der Arbeitsgemeinschaft alpenländischer Forstvereine vom 9. bis 10. Juni 2016 in Kufstein beitragen soll!
Das gegenseitige Verständnis soll bei dieser Tagung gefördert und unterschiedliche Lösungswege aufgezeigt werden. Nicht der Konflikt, sondern der Dialog der Nutzergruppen steht dabei im Vordergrund.

Ihr Ansprechpartner für Presse & Öffentlichkeitsarbeit:
Sieglinde Annewanter
+43 512 508 4610
office@tiroler-forstverein.at
www.tiroler-forstverein.at/aktuelles/presse.html

TAGUNGSPROGRAMM

Donnerstag, 9. Juni 2016
13:00 Uhr Eröffnung „Forsttagung 2016“ im Stadtsaal Kufstein
Präsident des ÖFV, FM DI Mag. Johannes Wohlmacher und
Präsident des TFV, DI Kurt Ziegner
13:30 Uhr Mag. Dr. Karlheinz Töchterle, Nationalrat und Professor Universität Innsbruck
Thema: „Mein Bergwald zwischen Holzfabrik, Funpark und Naturoase“
13:50 Uhr Dr. Harald Pechlaner, Professor Europäische Akademie Bozen
Thema: „Was treibt die Menschen in die Natur?“
14:15 Uhr Blitzlichter aus den Nachbarländern; wieso funktioniert es dort?
Mario Riatsch, Betriebsleiter Forestal Scuol, Präsident Graubünden Wald, Schweiz
DI Josef Fuchs, Landesforstdirektor Tirol, Österreich
Dr. Roland Dellagiacoma, ehem. Abteilungsdirektor Natur und Landschaft, Südtirol, Italien
Dr. Ulrich Schraml, Professor für Forst- und Umweltpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland
15:00 Uhr Pause
15:45 Uhr Podiumsdiskussion Interessenvertretern aus Sport, Vereinen, Politik und Behörde
RA Mag. Fiona Arnold, Jagdpächterin, Bezirksjägermeisterin Innsbruck - Stadt
Viktoria Hutter, Waldbesitzerin, Niederösterreich
Johannes Hoffmann, professioneller Freerider, Tirol
Kurt Exenberger, Mountainbiketrainer und Bikeacademy Betreiber, Tirol
Paul Sieberer, Bürgermeister der Marktgemeinde Hopfgarten i.B.
DI Dr. Rudolf Freidhager, Vorstand für Forstwirtschaft und Naturschutz ÖBF
Robert Renzler, Generalsekretär des Österreichischen Alpenvereins
DI Gerhard Mannsberger, Sektionsleiter Forstwirtschaft beim BMLFUW
17:00 Uhr Zusammenfassung und Schlussworte

Freitag, 10. Juni 2016
ab 08:00 Uhr Exkursionen zu den Themen:

1. Schätze des Kaisertales
2. Faszination Natur – Moor & Mystikwald erleben
3. „Mit der Natur arbeiten“
4. Waldweidetrennung Brandenberg
5. Netzwerk Naturraum Brixental – „Woipertouringer“
6. Kitzbühel – intensiv genutzte Region der Alpen!
7. Hotspot Finsingtal
8. Burgfräuleins und Waldkinder
9. Naturpark Karwendel – der größte Naturpark Österreichs
10. Faszination Rad – rund um die Buchensteinwand
11. Faszination Mountainbiken - auf dem Lisi Osl und Gaisberg Trail
12. Firmenbesichtigung Koller Forsttechnik
13. Firmenbesichtigung Glaswelten Riedel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.