05.04.2016, 08:39 Uhr

Aus Zug verwiesen: 22-Jähriger attackiert Polizisten

Der 22-jährige Rumäne griff zuerst deutsche Polizisten an und wehrte sich dann gegen die Festnahme durch Beamte der PI Kufstein. (Foto: BM:I/Weissheimer)
KUFSTEIN. Wegen eines falsch gelösten Zugtickets verwies ein Zugbegleiter am 3. April gegen 8:40 Uhr einen 22-jährigen Rumänen am Bahnhof Kufstein aus einem Zug. Der Mann bedrohte am Bahnsteig zwei im Rahmen der Grenzkontrollen anwesende deutsche Polizeibeamte und versuchte diese zu attackieren. Beamte der Polizeiinspektion Kufstein waren sofort vor Ort und versuchten den Mann zu beruhigen, was jedoch nicht gelang. Der Rumäne wurde zusehends aggressiver und versuchte erneut, die Polizisten zu attackieren. Diese nahmen den Mann fest, der sich jedoch massiv zur Wehr setzte und dabei einen Beamten leicht verletzte.
Der 22-Jährige wurde kurzzeitig in der PI Kufstein festgehalten bis er sich beruhigt hatte und anschließend einvernommen. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck ordnete die Anzeige auf freiem Fuß an.
Was den Mann zu dieser Reaktion gegenüber den Polizisten trieb, konnte nicht eruiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.