08.06.2016, 14:59 Uhr

VP-Margreiter: "Wiedereinführung ist sauber und begründet"

Wiedereinführung des sektoralen Fahrverbots trotz Widerstände aus Bayern und Südtirol "weiterhin voll im Plan".

TIROL/BEZIRK. Das Land Tirol werde sich weder durch Widerstände aus Bayern noch durch den von der Südtiroler Handelskammer angekündigten Rekurs von der Einführung des sektoralen Fahrverbots ab 1. November abbringen lassen, stellt VP-Verkehrssprecher LA Alois Margreiter, Bürgermeister von Breitenbach, heute unmissverständlich klar: „Tirol hat ein ausgewogenes Gesamtpaket geschnürt, die Wiedereinführung ist sauber und ausführlich begründet. Mit Tempo 100 auf der Unterinntalautobahn und umfassenden Umrüstprogrammen für LKWs hat Tirol die von der Europäischen Union eingeforderten Vorbedingungen voll erfüllt. Wenn die EU nicht jede Glaubwürdigkeit verlieren möchte, dann kann sie sich jetzt nicht einfach wieder über die mehr als berechtigten Gesundheitsinteressen der Tiroler Bevölkerung hinwegsetzen. Tirol wird jedenfalls seinem Weg treu bleiben und sich auch durch Querschüsse nicht beirren lassen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.