02.08.2016, 09:28 Uhr

Diätpillen ohne Bestellung an Kärntner Haushalte geliefert

Ein Pillen-Paket ohne Bestellung - und dann auch noch eine hohe Rechnung (Foto: pexels)

In vier Wochen zwölf Kilos abnehmen, Wer wünscht sich das nicht? Dieses Wunder verspricht die FatKiller-Pille von at.fatkiller.ru und Liefert gleich ohne Bestellung. Die Konsumentenschützer der AK Kärnten bearbeiten derzeit viele solcher gesetzeswidrigen Fälle.

Beim Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Kärnten häufen sich die Anfragen von Konsumenten zu nicht bestellten FatKiller-Pillen. Die Aliaz Cooperation SIA aus Riga bietet sogenannte Diätpillen an und liefert diese inklusive einer Rechnung von 117 Euro an Kärntner Haushalte. „Manche Konsumenten können sich an keine Bestellung erinnern, andere wiederum haben sich zwar für FatKiller-Pillen interessiert und auch persönliche Daten hinterlassen, jedoch keine Bestellung abgegeben. Diese Vorgehensweise ist offenkundig gesetzeswidrig“, sagt Konsumentenschutzexpertin Daniela Seiß.

Verstoß gegen Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz

Auf der Anbieter-Website at.fatkiller.ru befindet sich zwar eine "Bestellen" Schaltfläche, diese führ bei Betätigung jedoch rechtlich nicht zu einem gültigen Vertragsabschluss. Dies ist durch das Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) klar geregelt. Ein kostenpflichtiger Vertrag im Internet könne nur dann zustande kommen, wenn der Bestellbutton mit den Worten ‚Zahlungspflichtig bestellen‘ oder mit einer gleichartigen eindeutigen Formulierung gekennzeichnet ist. Andernfalls sind Konsumentinnen und Konsumenten nicht an eine Vereinbarung gebunden. Die Website at.fatkiller.ru erfüllte diese im FAGG genannte Voraussetzung nicht. Deshalb besteht auch keine Zahlungspflicht der 117 Euro.

Durch die Nichterfüllung der Voraussetzung handelt es sich um unbestellte Warenzusendung. Konsumentinnen und Konsumenten sind damit auch nicht verpflichtet, diese zu retournieren.

FatKiller-Pillen auf der Watchlist

Im Internet macht diese Website bereits negative Schlagzeilen. Auf der Webseite des watchlist-internet.at wird bereits vor ungewollten Aboverträgen gewarnt. Doch auch die Betreiber der Pillen-Website sind nicht untätig geblieben: Die Seite wurde vom Netz genommen und durch at.fatkiller.nu mit veränderten Inhalten ersetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.