27.04.2016, 12:29 Uhr

Goldenes Ehrenzeichen für Franz Hiesl

Landeshauptmann Josef Pühringer, Theresia Hiesl und Franz Hiesl. (Foto: Land OÖ)
OÖ. Das Land OÖ zeichnete Landeshauptmann-Stellvertreter a.D. Franz Hiesl am 26. April mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Land aus. „Franz Hiesl war 20,5 Jahre ein begeisteter Baureferent, ein innovativer Personalreferent und ein engagierter Familienreferent“, sagte Landeshauptmann Josef Pühringer in seiner Laudatio. Nachsatz: „Er hat die zwei Jahrzehnte, in denen er der Landesregierung angehört hat, genutzt, um in diesen Ressorts zu bewegen, zu gestalten und etwas weiterzubringen.“

Im Bereich Infrastruktur erinnerte Pühringer an Großprojekte wie die S10, Westring oder Welser Westspange, oder die B309 nach Steyr. Dazu kamen 145 Umfahrungen, 180 Kreisverkehre und 282 Brücken. Und während Hiesls Ära als Familienreferent wurde die Familienkarte in OÖ eingeführt.

Franz Hiesl wurde am 26.3.1952 in Waizenkirchen geboren und wuchs in Eschenau im Hausruckkreis, Pfarre Neukirchen am Walde auf. 1979 wurde er zum Gemeinderat der Stadt Perg gewählt, von 1985 bis 1995 war er dort Stadtrat. Ab 1985 war er Abgeordneter zum oö. Landtag. Am 2. März 1995 wurde er in die oö. Landesregierung gewählt, im Jahr 2000 zum Landeshauptmann-Stellvertreter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.