25.08.2016, 10:17 Uhr

Berufe finden im Netz

Tests zur Berufsneigung kann man im Internet absolvieren, etwa auf www.berufskompass.at (Foto: panthermedia/gemphoto)

Auch bei umfassender Netz-Recherche ist ein Beratungsgespräch zu empfehlen.

OÖ. Das Internet erfasst immer mehr Teile unseres Lebens, besonders junge Menschen suchen zunehmend Rat im Netz. Dies gilt auch für den Bereich der Berufsorientierung. "Ein ausreichendes Angebot und zahlreiche Quellen zur Berufsorientierung sind heute online vorhanden", sagt Silvia Dittenberger vom Berufsinfozentrum des AMS (Arbeitsmarktservice). Besonders Online-Test können Impulse geben und neue Richtungen aufzeigen, aber auch bestehende Pläne und Ideen bestärken. "Dennoch ist ein persönliches Beratungsgespräch, zusätzlich zu den Online-Tests, sehr zu empfehlen. Auch Schnuppertage, Messebesuche und der Austausch im Freundeskreis bieten Orientierung und eine wertvolle Hilfestellung bei der Berufswahl", sagt Dittenberger. Darüber hinaus sollte man zusätzlich die Situation am Arbeitsmarkt für die einzelnen Branchen sowie die persönlichen Kompetenzen nicht aus den Augen verlieren.
Schwierig ist es oft, aus den vielfältigen Online-Angeboten die richtigen herauszusuchen. "Hier braucht man die Fähigkeit, die Informationen zu filtern. Wichtig ist jedenfalls, nur seriöse Quellen hinzuzuziehen", so die AMS-Expertin.

Nützliche Adressen:
www.berufskompass.at ist ein Portal des AMS, das verschiedene Berufsorientierungstests anbietet.
Die Seite www.bic.at (BerufsInformationsComputer) bietet eine Übersicht über rund 1500 Berufe.
Besonders für Jugendliche ist das JugendService des Landes OÖ www.jugendservice.at ein guter Ansprechpartner.
Umfangreiche Hilfe für alle Arbeitssuchenden bietet das AMS unter www.ams.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.