05.09.2016, 20:11 Uhr

Ein schicker junger Hamlet

In Designerkleidung im modischen Dreitagebart steht der junge Hamlet Sören Kneidl auf der Bühne vor dem Kottingbrunner Publikum. Der Immer-Noch-Student am Privatkonservatorium Wien macht in seiner ersten großen Rolle Shakespeares bekannteste Figur zu einem jungen Mann im Jahr 2016. Er spielt einen, der gegen Intrigenspiel und Establishment aufsteht, seine eigenen Gedanken verfolgt, alles hinterfragt und neben bei auch famos Degenfechten kann und sich schließlich schweißgebadet den Schlussovationen stellt. Eine sympatische Entdeckung von Regisseur Anselm Lipgens, der heuer zum 10. Mal im Kottingbrunner im Septembertheater Regie führt und ein Meisterstück abliefert, das man nur weiterempfehlen kann.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.