13.05.2016, 19:13 Uhr

Feuerwehrtag in Nauders

Bez.-Feuerwehrkdt. OBR Hermann Wolf konnte über eine positive Bilanz berichten.

Viel Positives gab es im 125. Bestandsjahr des Bezirksfeuerwehrverbandes in Nauders zu berichten.

NAUDERS (joli). Zum 114. Bezirks-Feuerwehrtag in Nauders begrüßte Bez.-Feuerwehrkdt. OBR Hermann Wolf seine Kameraden aus dem Bezirk um gemeinsam über das vergangene Jahr Bilanz zu ziehen.
Die großen Themen des Abends bildeten die Einsätze bei der Murenkatastrophe im Juni 2015 in See und dem Brand der Seilbahn-Talstation Nauders im November 2015.
Für die unermüdliche Bereitschaft der Feuerwehrmänner und ihre hervorragend geleistete Arbeit gab es großes Lob von Bez.-Feuerwehrkdt. Wolf und seinem Stellvertreter Hubert Senn. Anerkennung sprach auch Bgm. Helmut Spöttl aus: "Durch einen gemeinsamen Kraftakt ist es innerhalb weniger Wochen gelungen den Seilbahnbetrieb aufzunehmen. Solche Ereignisse führen uns vor Augen, wie schlagkräftig die Feuerwehren in unseren Gemeinden sind."
Dank für das überaus große Engagement der Florianijünger gab es auch von BH Markus Maaß sowie Lantagsvizepräsident Toni Mattle.

Starke Mannschaften

Der Bezirk Landeck zählt 35 Feuerwehrkompanien, die im vergangen Jahr 2015 1.009 Ausrückungen (laut einer Analyse) absolvierten – soviel wie nie zu vor. Hierfür konnte man ein Plus von 34 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014 (749 Ausrückungen) verzeichnen.
Dies bedeutet für die tatkräftigen 2.705 Feuerwehrmänner und -frauen 27.000 geleistete Einsatzstunden (laut Statistik).
Auch das neue Lageführungsprogramm "Contwise Lisa" befindet sich bereits seit letztem Jahr bei 31 Feuerwehren im Einsatz und hat sich bewährt gezeigt.

Man lernt nie aus

Besonderes Augenmerk legen die Feuerwehren des Bezirkes auf die stetige Aus- und Weiterbildung – auch bei der Jugendfeuerwehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.