03.10.2016, 09:32 Uhr

Leobener Schokofest: Schokolade so weit das Auge reicht

Beim Leobener Schokofest konnten Groß und Klein an 15 Verkaufsständen zahllose Schokoladesorten durchprobieren.
LEOBEN. Dass es in Leoben viele Schokotiger gibt, bewies der große Andrang beim heurigen Schokofest. Von der Straussgasse, durch die Timmersdorfer Straße bis ins LCS wurden süße Spezialitäten aus der Steiermark sowie Neuheiten aus Belgien, Rumänien, Deutschland, Italien, Slowenien, Spanien und der Schweiz zum Kosten angeboten. Mit einem Keramiklöffel von Zotter bewaffnet wurde an 15 Verkostungsständen Schokolade verkostet bis der Magen verklebte. Dieser hatte während den zahlreichen Schlangen, die sich in den süßen Straßen bildete, Zeit sich auf die nächste Leckerei vorzubereiten. Denn von warmer Schokolade aus dem Schokobrunnen, Pralinen und Konfekt bis zur 99 prozentigen Schokolade gab es alles, was das Herz eines Schokoliebhabers höher schlagen lässt.

Schokolade im Überfluss

Von den neuesten Kreationen der Schokoladenmanufaktur Zotter, über Lekkuchenspezialitäten von Michael Regner, italienischem Nougat von Jindrak, vegane und Bio-Schokoladen von Vivani, Weinrich Schokoladen, Lauenstein Schokoladen, Heidi Schokoladen, gebrannte Mandeln und Dragees, Niemetz Schwedenbomben, Frucht und Sinne Schokoladen, Reber Schokoladespezialitäten, Asbachs traditionelle Pralinen, belgische Schokolade von Cafétasse und Heindl Schoko Maroni und Waffelverkostung war alles in Leoben dabei.
Man darf auf das Angebot im nächsten Jahr gespannt sein!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.