05.10.2016, 08:12 Uhr

Jung und voll engagiert

Junge Mitarbeiter bereichern das Rote Kreuz. (Foto: Rotes Kreuz)

Ehrenamtlich tätige Lehrlinge sind eine wichtige Stütze für die Blaulichtorganisationen.

BEZIRK (wom). Ehrenamt hat nichts mit dem Alter zu tun. Bei Organisationen wie dem Roten Kreuz oder der Freiwilligen Feuerwehr leisten Lehrlinge eine wertvolle Arbeit. "Neben dem Jugendrotkreuz ist besonders der Rettungsdienst eine Sparte, in der junge Leute zu finden sind. Grund ist hier der nahtlose Übergang von JRK zum Rettungsdienst", erklärt Harald Vogl, dienstführender Stellvertreter des Roten Kreuzes Traun. Auch wenn in vielen Bereichen das Engagement beim Roten Kreuz erst ab 17 oder 18 Jahren möglich ist, sieht Vogl ein großes Potenzial, welches von den jungen Leuten ausgeht. "Junge Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, bringen frischen Wind in die Organisation und modernisieren diese ständig durch ihre neuen Ideen und Zugänge", betont Vogl. Zu den Aufgaben des Jugendrotkreuzes gehört vor allem, jungen Menschen, besonders in Schulen, den Gedanken des Helfens und der Menschlichkeit zu vermitteln. "Im Rettungsdienst sind sie zudem eine wichtige Stütze. Schüler und Studenten sind besonders in den Ferien wichtiger Ersatz für berufliche Mitarbeiter, die ihren Urlaub genießen", betont Vogl.

Sicherheit gewährleisten

„Bei der Freiwilligen Feuerwehr übernehmen die jungen Mitglieder grundsätzlich den Übungs- und Ausbildungsdienst. Natürlich sind die jungen Menschen auch bei allen Einsätzen gleichermaßen eingebunden. Dabei führen wir unseren Nachwuchs behutsam an die Herausforderungen heran: Hier kann man viel falsch machen“, sagt Reinhold Stotz, Abschnittsfeuerwehrkommandant von Linz-Land. „Da die Firmen von den Mitarbeitern immer mehr Flexibilität forderen, brechen uns leider viele Mitglieder weg. Darum sind wir laufend auf der Suche nach jungen Menschen, um auch weiterhin die Sicherheit gewährleisten zu können.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.