02.06.2016, 10:30 Uhr

Mentale Techniken bei Kopfweh

Marcus Täuber spricht beim Vortrag ehrenamtlich. (Foto: privat)

Selbsthilfegruppe Kopfweh lädt am 15. Juni ab 19 Uhr zum zweiten Treffen ins Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern.

Die Wissenschaft hat in den letzten Jahren interessante Einblicke in Kopfschmerzen gewonnen. Dabei steht insbesondere die Empfindlichkeit des Gehirns gegenüber Störreizen und Stress im Vordergrund. Beim Vortrag wird Neurobiologe Marcus Täuber daher darüber sprechen, wie mentale Techniken Betroffene dabei unterstützen können, Anspannung loszulassen, wie man sich resistenter gegen Umwelteinflüsse machen kann und wie man seine Selbstheilungskräfte besser nutzt. Täuber ist Neurobiologe, Mentaltrainer und Lehrbeauftragter an der Donau Uni Krems. Sieben Jahre Hirnforschung und zwölf Jahre Pharmaindustrie, unter anderem im Bereich Migräne, stellen seinen reichen Erfahrungsschatz dar.

Die Teilnahme am zweiten Treffen der Selbsthilfegruppe Kopfweh OÖ ist kostenlos. Es findet ab 19 Uhr im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in der Seilerstätte 4 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.