27.04.2016, 10:11 Uhr

Theater international

LISA-Schauspiel-Schüler mit Denys Savchenko, Mary Katherine Stickel und Erik Salzbrenner, GF Patheon Linz (v. l. n. r.). Foto: LISA

Internationale Schule eröffnet zur 20. "Drama"-Aufführung das neu gestaltetes Amphitheater.

LINZ (jog). 75.000 Mosaiksteinchen zieren seit kurzem das neue Amphitheater der Linzer International School Auhof (LISA). Schüler haben die kleine Arena im Zuge eines Kunstprojektes neu gestaltet. Der Zuschauerraum im Außenbereich der Schule ist wie ein antikes Theater oder auch „Theatron“ angelegt und über den "Drama"-Raum zugänglich. Für das aufwendige Projekt zeichnet sich der ukrainische Künstler Denys Savchenko verantwortlich. „Bei diesem Projekt hatten die Schüler die Möglichkeit zum persönlichen und gemeinschaftlichen Ausdruck und Austausch, zugleich leisten sie einen bleibenden Beitrag für die Schulgemeinschaft und hinterlassen ihre ästhetischen Spuren”, so Savchenko. Kürzlich wurde die Bühne mit dem Theaterstück "The Conference of birds" von Peter Brook eingeweiht. Rund 100 Eltern, Lehrer, Freunde und Unterstützer waren geladen.

Ein bunter Mix
50 Schüler aus 12 Nationen zwischen 12 und 17 Jahren, darunter Kinder aus dem Libanon, Bulgarien, Kanada, Iran oder Ghana, haben das Theaterstück über sieben Monate einstudiert und aufgeführt. „Ich habe das Stück hauptsächlich gewählt, weil ich von der Reise der Charaktere, ihr besseres Ich zu finden, begeistert bin. Sie versuchen über die Welt und über sich selbst zu lernen, und darin besteht überhaupt der Grund in die Schule zu gehen", sagt Mary Katherine Stickel, die seit 2009 als Schauspiellehrerin an der LISA die Kinder und Jugendlichen für Theater und Kunst begeistert – selbstverständlich in ihrer Muttersprache Englisch. Auch für das Bühnenbild ist die US-Amerikanerin verantwortlich. Seit fast 20 Jahren wird an der Schule Schauspielunterricht forciert. "Drama" ist Maturagegenstand und Bestandteil der internationalen Reifeprüfung „International Bakkalaureat“, die die LISA als einziges öffentliches Gymnasium in OÖ anbietet. Die Schule setzt sich aus rund 400 Schülern aus 50 Ländern und 70 internationalen Lehrer zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.